Seite 1 von 1

Alexa, schalte das Licht aus.

Verfasst: 02.01.2019, 23:16
von Peter
Dieses Jahr zu Weihnachten feierte ein Familienmitglied Geburtstag.
Alexa wurde ein Jahr alt. ;)

2017 hatte ich mich selbst beschenkt und mir den Echo Dot (2. Generation) von Amazon bestellt (knapp 20 Euro als Aktionspreis).

Die Dame kann (bedingt) Fragen beantworten, Musik abspielen, Nachrichten oder Hörspiele vorlesen, Komplimente machen und entgegennehmen (auch von alten weißen Männern, ohne dass diese dadurch unter Sexismus-Vorwurf geraten) und noch einige Gimmicks mehr.

Ja, Daten erfassen und senden kann sie natürlich auch - aber damit die mir nicht so direkt zuzuordnen sind, beginne ich meine Fragen immer mit "Alexa, Laurin/Lale/Cybermancer etc. möchte wissen...".

So richtig Spaß macht dann (mir zumindest) aber erst die Vernetzung mit anderen Geräten.
Licht an- und ausschalten, dimmen und Farbton wechseln mit Sonoff-Steckdosen und Hue-Lampen zum Beispiel.

"Alexa, Weihnachten an" schaltet dann z.B. Christbaum und Schwibbogen an.
Und das Buch Mose macht mich zu Gott: "Alexa, es werde Licht." :-))

Re: Alexa, schalte das Licht aus.

Verfasst: 03.01.2019, 00:09
von Nicoletta
Mein Vater hatte immer die Vision das der Mensch irgendwann zum Kopffüssler motiert. Scheinbar lag er damit gar nicht so falsch.

Re: Alexa, schalte das Licht aus.

Verfasst: 03.01.2019, 00:28
von Peter

Re: Alexa, schalte das Licht aus.

Verfasst: 03.01.2019, 01:03
von Kapaun
Peter hat geschrieben:
02.01.2019, 23:16


Ja, Daten erfassen und senden kann sie natürlich auch - aber damit die mir nicht so direkt zuzuordnen sind, beginne ich meine Fragen immer mit "Alexa, Laurin/Lale/Cybermancer etc. möchte wissen...".

Kann Alexa eigentlich wortgleiche Namen und Objekte/Lebewesen unterscheiden? Bei "Kapaun" wäre das interessant ... :devil:

Re: Alexa, schalte das Licht aus.

Verfasst: 03.01.2019, 01:27
von Laurin
Jaja, " Connect to System Crystal! :wehe: "
:-))
(ab 6.38 für die Ungeduldigen)

Re: Alexa, schalte das Licht aus.

Verfasst: 03.01.2019, 08:22
von Kapaun
Lol ... Na bitte, witzig geht doch auch ... :yes:

Re: Alexa, schalte das Licht aus.

Verfasst: 04.01.2019, 10:37
von LaLe

Re: Alexa, schalte das Licht aus.

Verfasst: 04.01.2019, 13:09
von Kapaun
Lol! Bloß kriegen die dann nie ein Gefühl dafür, ob das Ergebnis auch stimmen kann. Schon die Taschenrechnernutzung in den unteren Klassen ist da verheerend. Die schreiben da in den Mathe-Arbeiten teils Ergebnisse hin, bei denen schon ein ganz unbewusst vorgenommener grober Überschlag zeigt, dass das nie und nimmer stimmen kann. "Aber ich hab es doch mit dem Taschenrechner gerechnet!" Und meine Frau rauft sich die Haare ...

Re: Alexa, schalte das Licht aus.

Verfasst: 04.01.2019, 13:15
von LaLe
Ja, ähnlich wie das Autokorrektur-Phänomen...

Auf der letzten Schulkonferenz wurden wir darüber informiert, dass künftig bereits in der zweiten Klasse das Schreiben an der Tastatur im Anforderungsprofil (bei euch heißt das bestimmt noch Lernziel oder so) stehen soll. :help:

Re: Alexa, schalte das Licht aus.

Verfasst: 04.01.2019, 13:19
von Kapaun
Hoffe, dass uns so'n Quatsch vorläufig erspart bleibt. Neuer KuMi ist ja der Piazolo von den Freien Wählern. Und deren bildungspolitische Vorstellungen sind deutlich konservativ.

Re: Alexa, schalte das Licht aus.

Verfasst: 05.06.2019, 22:10
von Richard
Weil hier von Alexa die Rede ist ...

Die Behörden in *:de wollen Zugriff auf Daten von Alexa & Co ...

https://orf.at/stories/3125776/

Re: Alexa, schalte das Licht aus.

Verfasst: 05.06.2019, 23:20
von Troh.Klaus
Er: "Alexa, bestell Toastbrot."
Sie: "Du redest mit einer Thunfischdose. Alexa liegt im Wohnzimmer."