Rasenmähen und andere Gartenarbeiten

Antworten
LaLe
Beiträge: 4034
Registriert: 01.09.2015, 15:21
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Rasenmähen und andere Gartenarbeiten

Beitrag von LaLe » 16.01.2019, 23:03

Laurin hat geschrieben:
16.01.2019, 13:41
Dass das Mähen dem Gras gut tut, halte ich ja für ein Gerücht.
Ich nehme mal an, du Experte hast keinen Rasen.
In der Trockenheit von letzten Sommer überlebten nur ungemähte Wiesen, alles andere verdorrte - sofern es nicht gegossen wurde.
In der Trockenheit von letztem Sommer wuchs nichts. Weshalb hätte man da mähen sollen wenn man nicht sprengt?
Die Katze grinste. "Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.
(Lewis Carroll, Alice im Wunderland)

Laurin
Beiträge: 4608
Registriert: 13.08.2015, 03:40
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Kapitalismus

Beitrag von Laurin » 16.01.2019, 23:27

Ich hatte dazu einen Dialog mit unserem Gartenbauamt - nicht fern von mir ist ein großer Park, wo ich im Sommer gern mal hin radele. Mein Vorschlag war, weniger und vor allem weniger kurz zu mähen, wegen der Insekten - dafür ab und an mal bisschen zu sprengen. Das fanden sie auch ganz toll und meinten, das würden sie jetzt sowieso machen.

Danach wurde wieder alles stoppelkurz gemäht, kam die Trockenheit, und alles wurde - erstmalig sein Jahrzehnten - braun. Außer ein paar Stellen wo nicht gemäht wurde, dort blieb es grün.

Benutzeravatar
Troh.Klaus
Beiträge: 1228
Registriert: 13.08.2015, 23:28
Wohnort: Hochheim
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Kapitalismus

Beitrag von Troh.Klaus » 17.01.2019, 00:08

Laurin hat geschrieben:
16.01.2019, 23:27
Danach wurde wieder alles stoppelkurz gemäht, kam die Trockenheit, und alles wurde - erstmalig sein Jahrzehnten - braun. Außer ein paar Stellen wo nicht gemäht wurde, dort blieb es grün.
Ich habe gar nicht gemäht. Braun war's trotzdem.
Mögest Du in interessanten Zeiten leben.

LaLe
Beiträge: 4034
Registriert: 01.09.2015, 15:21
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Kapitalismus

Beitrag von LaLe » 17.01.2019, 00:27

Same here. Da ich den Rasen nicht sprenge wuchs er in der Trockenheit auch nicht. Also gab es nix zu mähen.

Und stoppelkurz mäht man natürlich auch nicht, wenn was wachsen soll. 4 cm sollten schon noch stehen bleiben.
Die Katze grinste. "Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.
(Lewis Carroll, Alice im Wunderland)

Benutzeravatar
Kapaun
Beiträge: 7262
Registriert: 14.08.2015, 02:59
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Kapitalismus

Beitrag von Kapaun » 17.01.2019, 00:28

Hier war es eigentlich den ganzen Sommer über grün. Trotz mähen ... Aber es hat auch ab und zu geregnet, das war anderswo wohl nicht unbedingt der Fall.
Spoiler
Der Herr lässt die Seinen halt doch nicht im Stich ... :devil:
"I would challenge you to a battle of wits but I see you are unarmed."
(William Shakespeare)

Benutzeravatar
Troh.Klaus
Beiträge: 1228
Registriert: 13.08.2015, 23:28
Wohnort: Hochheim
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Kapitalismus

Beitrag von Troh.Klaus » 17.01.2019, 01:00

Wie man's nimmt mit dem Herrn. Ich war nicht erpicht auf's Mähen. Von daher, kein Verlust.
Dass dann nächstes Jahr weniger Bienen die Apfelblüten bestäuben, ist ein zusätzlicher Gewinn - ich kann die Tonnen von Äpfeln, die es ansonsten gäbe, eh nicht bearbeiten. (Ich könnte den Bäumen allerdings auch mit Glyphosat den Garaus machen - muss ich mal drüber nachdenken).

Jedenfalls, um zum Thema Kapitalismus zurück zu kommen, die Apfelbäume sind aus meiner Sicht Produktionsmittel, die ich besser vernichten würde. Sie stehlen mir nur die Zeit, mich mit sinnvolleren Tätigkeiten zu beschäftigen, vermindern also meinen persönlichen Profit.
Mögest Du in interessanten Zeiten leben.

Benutzeravatar
Kapaun
Beiträge: 7262
Registriert: 14.08.2015, 02:59
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Kapitalismus

Beitrag von Kapaun » 17.01.2019, 01:07

Wenn der Transport nicht so umständlich wäre, würde ich dir ja glatt eine Kiste Äpfel abnehmen ... :)
"I would challenge you to a battle of wits but I see you are unarmed."
(William Shakespeare)

Benutzeravatar
Troh.Klaus
Beiträge: 1228
Registriert: 13.08.2015, 23:28
Wohnort: Hochheim
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Kapitalismus

Beitrag von Troh.Klaus » 17.01.2019, 01:16

Ah, ein Opfer. Wir reden nächsten Herbst darüber.
Mögest Du in interessanten Zeiten leben.

Benutzeravatar
Kapaun
Beiträge: 7262
Registriert: 14.08.2015, 02:59
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Kapitalismus

Beitrag von Kapaun » 17.01.2019, 01:19

Lol! Falls du nicht einen eigenen Kurierdienst betreibst, stelle ich mir das schwierig vor. Aber klar, vom Reden ist noch keiner gestorben. Zumindest hierzulande nicht ... :devil:
"I would challenge you to a battle of wits but I see you are unarmed."
(William Shakespeare)

LaLe
Beiträge: 4034
Registriert: 01.09.2015, 15:21
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Rasenmähen und andere Gartenarbeiten

Beitrag von LaLe » 17.01.2019, 05:49

Wir haben die Anzahl der Apfelbäume vor einiger Zeit von sechs auf vier reduziert und der Pflaumenbaum war auf.

Und die Mosterei steht an der Hauptstraße. :-)
Die Katze grinste. "Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.
(Lewis Carroll, Alice im Wunderland)

Antworten