Rasenmähen und andere Gartenarbeiten

Darmok
Beiträge: 58
Registriert: 25.11.2017, 21:46
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Rasenmähen und andere Gartenarbeiten

Beitrag von Darmok » 23.07.2019, 19:20

LaLe hat geschrieben:
22.07.2019, 16:08
In unserem Gemüsebeet schaut es nicht so doll aus. Von den Salaten ist nichts gekommen und auch die Bohnen wollten nicht. Da könnte allerdings auch das Saatgut etwas zu alt gewesen sein und bei den Bohnen wäre es vermutlich klug gewesen, die Keimlinge erst einmal einzuweichen bevor wir sie in die trockenen Erde bringen.
Ich streiche ein "vermutlich". :-))

LaLe
Beiträge: 5575
Registriert: 01.09.2015, 15:21
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Rasenmähen und andere Gartenarbeiten

Beitrag von LaLe » 23.07.2019, 19:23

@Darmok, denk dir eine Zunge, die sich nach dir ausstreckt. :P
Die Katze grinste. "Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.
(Lewis Carroll, Alice im Wunderland)

LaLe
Beiträge: 5575
Registriert: 01.09.2015, 15:21
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Rasenmähen und andere Gartenarbeiten

Beitrag von LaLe » 25.07.2019, 09:37

Gestern abend habe ich mich gegen 18:30 Uhr rausgetraut und Rasen gemäht. Hinterher war ich fix und fertig.

Die Restmülltonne habe ich dann erst gegen 22:00 Uhr mit Strauchschnitt und anderen Gartenabfällen aufgefüllt. Da habe ich auf die Reste des Gemüsebeets nochmal Wasser aufgebracht.
Die Katze grinste. "Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.
(Lewis Carroll, Alice im Wunderland)

Benutzeravatar
Richard
Beiträge: 1879
Registriert: 02.01.2016, 18:06
Wohnort: *.at
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Rasenmähen und andere Gartenarbeiten

Beitrag von Richard » 25.07.2019, 22:12

Gibts bei euch in *.de keine Extratonne für Biomuell?

LaLe
Beiträge: 5575
Registriert: 01.09.2015, 15:21
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Rasenmähen und andere Gartenarbeiten

Beitrag von LaLe » 26.07.2019, 00:15

Mein Garten ist etwas größer. Einmal Rasenmähen und die Biotonne ist voll.
Die Katze grinste. "Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.
(Lewis Carroll, Alice im Wunderland)

giffi marauder
Beiträge: 3779
Registriert: 26.08.2015, 13:56
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Rasenmähen und andere Gartenarbeiten

Beitrag von giffi marauder » 26.07.2019, 09:15

LaLe hat geschrieben:
26.07.2019, 00:15
Mein Garten ist etwas größer. Einmal Rasenmähen und die Biotonne ist voll.
Wie wärs mit Kompostieren?
Laub, Strauchschnittgehäcksel, Grasschnitt und rohe Gemüseabfälle sind kein Problem.
Nur nichts gekochtes oder tierisches drauf, dann stinkt es nicht und zieht keine Aasfresser an.
1 m³ pro Jahr reicht auch für größere Gärten.
Den Grasschnitt immer etwas unterarbeiten, sonst beginnt er zu gären und "müffelt "ein paar Tage.

Einfach im Frühjar den ältesten Haufen durch ein nicht zu feinmaschiges Gitter schaufeln.
Was noch klumpig oder holzig ist oder sonst so hängen bleibt kommt auf den "neuesten" Haufen
(den vom Vorjahr) oben drauf und "impft" diesen auch gleich.
Ev. noch mit etwas Erde abdecken und für mind. 4 Jahre nicht mehr anrühren.
Ich schmeiss auch gern mal gröbers Totholz oben drauf.

Je mehr "Haufen" umso besser, weil dann der Zyklus länger ist und weniger "Rest"
anfällt.
Der Kompost kommt ins Hochbeet oder an die Hecke oder überall hin, wo die "Abfälle" herkommen.

Ich benutze dafür zusammenlegbare EU-Transportgitterboxen (120x80x100) mit Gittern auch am Boden,
wegen dem Erdschluss.
Die können vorne entweder in halber Höhe oder ganz aufgemacht werden, was beim Ausräumen praktisch ist.
Bild
Gebrauchte Gitterboxen aus China-Importen gibts relativ günstig, da hierfür, anders als für Euro-Paletten kein Tausschsystem existiert.
Nachteil ist, dass sie viel "offene" Oberfläche haben, dort also der Kompostierungsprozeß eher schwieriger ist.
Deshalb stehen sie bie mir dicht an dicht.
Ev. könnte man sie noch mit einer Folie ummanteln um Temperatur und Feuchtigkeit zu erhalten.

Wenn du einen wirklich großen Garten hast, besorg dir gleich mehrere davon.
Für jedes Jahr eine.
In den älteren kann man auch schon mal Kürbisse oder Zuchini anpflanzen
oder diese gleich aus Hochbeete benutzen indem man sie mit Kompost
und Saaterde auffüllt.
Der Arbeitsaufwand ist minimal und du musst erst in 10 Jahren die erste ausräumen. :-D

Wenn du aber keinen Bedarf an 120 lfm Gemüsebeet hast, lass sie mit irgendwelchen
Kletterpflanzen einfach zuwuchern.

Ein günstiges und praktisches Paradies für Insekten, Würmer und andere Kleintiere. :-)
Zuletzt geändert von giffi marauder am 26.07.2019, 09:36, insgesamt 1-mal geändert.

LaLe
Beiträge: 5575
Registriert: 01.09.2015, 15:21
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Rasenmähen und andere Gartenarbeiten

Beitrag von LaLe » 26.07.2019, 09:31

giffi marauder hat geschrieben:
26.07.2019, 09:15
Wie wärs mit Kompostieren?
[...]1 m³ pro Jahr reicht auch für größere Gärten.
Ich habe auch so schon sehr viel mehr als den einen Kubikmeter auf dem Komposthaufen. ;)

Ich habe beispielsweise auch den ganzen Winter damit zu tun, das Laub aus dem Herbst nach und nach über die Tonne zu entsorgen. Die Eichen hinterm Grundstück lassen ihr Laub irgendwie nicht nur auf den Feldweg fallen und unsere Buche weiß ebenfalls mit ordentlich Blattwerk und Bucheckern um sich zu schmeißen. Von den knapp 100 m Hecke ums ganze Grundstück herum haben wir dann auch noch nicht gesprochen.

Und ja, ich bin zu geizig und zu faul um das alles zur Deponie zu karren und dort noch € 2,50 je halben Kubikmeter zu bezahlen.

Hier mal die Bedingungen in Lübeck:
https://www.entsorgung.luebeck.de/priva ... index.html
https://www.entsorgung.luebeck.de/priva ... ntrag.html

Da beherzige ich doch lieber diesen dort ausgesprochenen Rat (und nutze dafür ggf. auch die Restmülltonne):
Lagern Sie überschüssige Gartenabfälle wenn möglich an einem geschützten Ort und füllen Sie immer etwas in die Tonne, wenn wieder Platz ist.
Die Katze grinste. "Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.
(Lewis Carroll, Alice im Wunderland)

giffi marauder
Beiträge: 3779
Registriert: 26.08.2015, 13:56
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Rasenmähen und andere Gartenarbeiten

Beitrag von giffi marauder » 26.07.2019, 09:42

LaLe hat geschrieben:
26.07.2019, 09:31
giffi marauder hat geschrieben:
26.07.2019, 09:15
Wie wärs mit Kompostieren?
[...]1 m³ pro Jahr reicht auch für größere Gärten.
Ich habe auch so schon sehr viel mehr als den einen Kubikmeter auf dem Komposthaufen. ;)
Dann nimm 2. :-D
...
Lagern Sie überschüssige Gartenabfälle wenn möglich an einem geschützten Ort und füllen Sie immer etwas in die Tonne, wenn wieder Platz ist.
Nun ja, ich seh das so:
Nichts was im Garten wächst, ist "überschüssig" oder gar "Abfall". ;)
Alles was du aus dem Garten rausbringst musst du auch wieder reinbringen,
sonst ist er ja irgendwann leer. :-))

LaLe
Beiträge: 5575
Registriert: 01.09.2015, 15:21
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Rasenmähen und andere Gartenarbeiten

Beitrag von LaLe » 26.07.2019, 09:53

giffi marauder hat geschrieben:
26.07.2019, 09:42
LaLe hat geschrieben:
26.07.2019, 09:31
giffi marauder hat geschrieben:
26.07.2019, 09:15
Wie wärs mit Kompostieren?
[...]1 m³ pro Jahr reicht auch für größere Gärten.
Ich habe auch so schon sehr viel mehr als den einen Kubikmeter auf dem Komposthaufen. ;)
Dann nimm 2. :-D
Du willst, dass ich im Überfluss lebe? Willst du mich zum Kapitalismus bekehren? :-))
Die Katze grinste. "Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.
(Lewis Carroll, Alice im Wunderland)

giffi marauder
Beiträge: 3779
Registriert: 26.08.2015, 13:56
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Rasenmähen und andere Gartenarbeiten

Beitrag von giffi marauder » 26.07.2019, 11:09

LaLe hat geschrieben:
26.07.2019, 09:53
giffi marauder hat geschrieben:
26.07.2019, 09:42
LaLe hat geschrieben:
26.07.2019, 09:31
giffi marauder hat geschrieben:
26.07.2019, 09:15
Wie wärs mit Kompostieren?
[...]1 m³ pro Jahr reicht auch für größere Gärten.
Ich habe auch so schon sehr viel mehr als den einen Kubikmeter auf dem Komposthaufen. ;)
Dann nimm 2. :-D
Du willst, dass ich im Überfluss lebe? Willst du mich zum Kapitalismus bekehren? :-))
Nein, wg. „Vitamine und Naschen".
Allerdings aus dem eigenen Garten versteht sich. :-D

giffi marauder
Beiträge: 3779
Registriert: 26.08.2015, 13:56
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Rasenmähen und andere Gartenarbeiten

Beitrag von giffi marauder » 26.07.2019, 11:37

Ich bin gartenbedingt momentan ja voll von emotionalem Stress. :(

Der Garten voller reifer Himbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren, Ribisel, Stachelbeeren,
die Kühltruhe voll der Erträge vom letzten Jahr
das Vorratsregal voll mit eingemachten Gläsern vom Vorletzen
und am Sonntag kommen die Gewitter
und dann ist es zu spät. :help:

Die Vorstellung, dass dann all diese Köstlichkeiten zu Boden fallen,
- ungenutz, verschwendet, unwiederbringlich - tut mir in der Seele weh. :(

Also übe ich mich in Gelassenheit.
:mellow:

Weil eigentlich wächst das Zeug ja nicht, damit ich es esse,
sondern weil es eben wächst.
:mellow:

Und weil die Beeren sind ja nicht "sinnlos" gewachsen oder wären
gar traurig darüber, dass sie nicht eingekocht werden.
:mellow:

Und weil die ganzen Krabbler freuen sich über den gedeckten Tisch
und Vögel freuen sich über die fetten Krabbler.
:mellow:

Jeden Tag übe ich das.
:mellow:

:mellow: OM :mellow:

Und vielleicht wachse ich auch noch ein bisschen.
In und an meinem Garten. :-)

Antworten