Perry Rhodan Heftbesprechungen - Der Mythos-Zyklus

Erstauflage, NEO und Anderes
Benutzeravatar
Richard
Beiträge: 1625
Registriert: 02.01.2016, 18:06
Wohnort: *.at
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Perry Rhodan Heftbesprechungen - Der Mythos-Zyklus

Beitrag von Richard » 18.02.2019, 07:37

Nein - aber es sagt was darüber aus, dass da wohl schon irgendwas passiert ist bevor er aufgewacht ist.

Tiberius
Beiträge: 58
Registriert: 04.11.2018, 12:31
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Perry Rhodan Heftbesprechungen - Der Mythos-Zyklus

Beitrag von Tiberius » 18.02.2019, 14:26

Kapaun hat geschrieben:
18.02.2019, 01:19
Insbesondere das sehr abrupte und kaum nachvollziehbare Ende der Giuna-Linh-Geschichte zeigt, dass solche gesplitteten Hefte nix taugen. Auf dem Höhepunkt hört sie einfach auf, und die nächste Szene spielt Tage später in der Bordklinik des Barniterschiffs. Nee, also echt nicht ... :no:
Das kann man auch anders interpretieren. ;)
Durch ihre Bewusstlosigkeit hat sie nicht mitbekommen, dass ihr nur alles vorgespielt worden ist. Sprich: Die beiden sogenannten NDE-Agenten haben mit den Cairanern zusammengearbeitet, um ihr Vertrauen zu gewinnen.
Nur wofür, dass muss man noch sehen. :-D
Was hier für ein Schatz zu finden ist ...

Tiberius
Beiträge: 58
Registriert: 04.11.2018, 12:31
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Perry Rhodan Heftbesprechungen - Der Mythos-Zyklus

Beitrag von Tiberius » 18.02.2019, 14:42

Laurin hat geschrieben:
18.02.2019, 01:30
Mich hätte erst mal viel mehr interessiert, was denn nun tatsächlich auf der RT passiert war, während die Mannschaft in der Suspension lag.
Da flog die RAS TSCHUBAI durch das Chaotemporale Gezeitenfeld um Wanderer, wurde dabei beschädigt und ANANSI fast wahnsinnig.
Die Frage ist, wieviel Bordzeit von den 50 Tagen zwischen Abflug von Wanderer und Erweckung von Rhodan sie für den Flug durch das Gezeitenfeld gebraucht haben und wieviele Bordtage die RAS TSCHUBAI dann im Weltraum getrieben ist.
Vielleicht ist Zemina Paath eine Art Spionin der Cairaner, die auf Rhodan angesetzt wurde. Oder die einer anderen Organisation.
Was hier für ein Schatz zu finden ist ...

Benutzeravatar
Kapaun
Beiträge: 8359
Registriert: 14.08.2015, 02:59
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Perry Rhodan Heftbesprechungen - Der Mythos-Zyklus

Beitrag von Kapaun » 18.02.2019, 15:55

Tiberius hat geschrieben:
18.02.2019, 14:26
Kapaun hat geschrieben:
18.02.2019, 01:19
Insbesondere das sehr abrupte und kaum nachvollziehbare Ende der Giuna-Linh-Geschichte zeigt, dass solche gesplitteten Hefte nix taugen. Auf dem Höhepunkt hört sie einfach auf, und die nächste Szene spielt Tage später in der Bordklinik des Barniterschiffs. Nee, also echt nicht ... :no:
Das kann man auch anders interpretieren. ;)
Durch ihre Bewusstlosigkeit hat sie nicht mitbekommen, dass ihr nur alles vorgespielt worden ist. Sprich: Die beiden sogenannten NDE-Agenten haben mit den Cairanern zusammengearbeitet, um ihr Vertrauen zu gewinnen.
Nur wofür, dass muss man noch sehen. :-D
Oh, das wär natürlich extrem fies - aber letzten Endes stellst du die richtige Frage: Wozu sollte dieser Aufwand (mit durchaus umfangreichen Zerstörungen) gut sein?
"I would challenge you to a battle of wits but I see you are unarmed."
(William Shakespeare)

Tennessee
Beiträge: 68
Registriert: 10.02.2019, 21:27
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Perry Rhodan Heftbesprechungen - Der Mythos-Zyklus

Beitrag von Tennessee » 19.02.2019, 15:47

Salut,

ich habe ja keinen PR 3000 mehr erwerben können. Er war überall ausverkauft. Und selbst beim Grossisten gäbe es keine Ausgaben mehr, sagte die Verkäuferin mitfühlend. Ich sei übrigens nicht der einzige gewesen.
Muss wohl doch ein Verkaufsschlager gewesen sein, die 3000. Freut mich für den Verlag. Weiß denn jemand, ob man PR 3000 über readfy lesen kann?

lg
Ten.
"Die Nacht schuf tausend Ungeheuer - doch tausendfacher war mein Mut!"

Benutzeravatar
Mi.Go
Beiträge: 4613
Registriert: 14.08.2015, 09:52
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Perry Rhodan Heftbesprechungen - Der Mythos-Zyklus

Beitrag von Mi.Go » 19.02.2019, 17:30

Vivian-von-Avalon hat geschrieben:
17.02.2019, 20:08
... Gut gefallen hat mir das kurze Ende mit Bully und vorher Atlans Bedenken, wie er sich nach 500 Jahren verändert haben könnte.
...
Ist eigentlich Jemandem aufgefallen,
daß "Bully" mehrmals als Reginald bezeichnet wurde ?
Todeskandidat: "Ich glaube nicht an die abschreckende Wirkung der Todesstrafe"
Henker: "Ich hab hier noch keinen zweimal gesehen"

Benutzeravatar
Kapaun
Beiträge: 8359
Registriert: 14.08.2015, 02:59
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Perry Rhodan Heftbesprechungen - Der Mythos-Zyklus

Beitrag von Kapaun » 19.02.2019, 18:09

Ja, mir. Offenbar der Einfluss von Neo.
"I would challenge you to a battle of wits but I see you are unarmed."
(William Shakespeare)

Benutzeravatar
Vivian-von-Avalon
Beiträge: 241
Registriert: 24.06.2018, 14:33
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: Perry Rhodan Heftbesprechungen - Der Mythos-Zyklus

Beitrag von Vivian-von-Avalon » 19.02.2019, 18:35

Kapaun hat geschrieben:
19.02.2019, 18:09
Ja, mir. Offenbar der Einfluss von Neo.
Oder eine Art "neuer Stil"?
Tue, was Du willst, solange Du niemandem damit schadest.
Aufgeben ist nicht genehmigt!

Tiberius
Beiträge: 58
Registriert: 04.11.2018, 12:31
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Perry Rhodan Heftbesprechungen - Der Mythos-Zyklus

Beitrag von Tiberius » 19.02.2019, 18:49

Ich denke, damit wollte man zeigen, dass Reginald Bull zwar neue Freunde (Vetris-Molaud, Ganud) hat, diese Freundschaft aber nicht mit der der alten Freunde (Perry Rhodan, Gucky, Atlan) zu vergleichen ist.
Neo hat damit nichts zu tun.
Was hier für ein Schatz zu finden ist ...

Benutzeravatar
Kapaun
Beiträge: 8359
Registriert: 14.08.2015, 02:59
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Perry Rhodan Heftbesprechungen - Der Mythos-Zyklus

Beitrag von Kapaun » 19.02.2019, 19:02

:gruebel: :???:
"I would challenge you to a battle of wits but I see you are unarmed."
(William Shakespeare)

Benutzeravatar
Mi.Go
Beiträge: 4613
Registriert: 14.08.2015, 09:52
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Perry Rhodan Heftbesprechungen - Der Mythos-Zyklus

Beitrag von Mi.Go » 19.02.2019, 20:21

Tiberius hat geschrieben:
19.02.2019, 18:49
Ich denke, damit wollte man zeigen, dass Reginald Bull zwar neue Freunde (Vetris-Molaud, Ganud) hat, diese Freundschaft aber nicht mit der der alten Freunde (Perry Rhodan, Gucky, Atlan) zu vergleichen ist.
Neo hat damit nichts zu tun.
Wenn ich mich nicht sehr täusche, :unsure:
war Atlan der erste der von Bully als Reginald sprach.
Todeskandidat: "Ich glaube nicht an die abschreckende Wirkung der Todesstrafe"
Henker: "Ich hab hier noch keinen zweimal gesehen"

Benutzeravatar
Richard
Beiträge: 1625
Registriert: 02.01.2016, 18:06
Wohnort: *.at
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Perry Rhodan Heftbesprechungen - Der Mythos-Zyklus

Beitrag von Richard » 19.02.2019, 20:25

Vielleicht war das auch ein Gefühlt der Entfremdung, dass man hier aufzeigen wollte.

Dann hatte Atlan ja auch noch eine gröbere Meinungsverschiedenheit mit Bully betreffend dessen Tochter v.w. "ausliefern" an die Gemini.
Zwar haben die beiden darüber das Kriegsbeil betragen aber eine gewisse Nachwirkung davon könnte das Reginald auch sein.

Benutzeravatar
Richard
Beiträge: 1625
Registriert: 02.01.2016, 18:06
Wohnort: *.at
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Perry Rhodan Heftbesprechungen - Der Mythos-Zyklus

Beitrag von Richard » 19.02.2019, 21:14

Tennessee hat geschrieben:
19.02.2019, 15:47
Salut,

ich habe ja keinen PR 3000 mehr erwerben können. Er war überall ausverkauft. Und selbst beim Grossisten gäbe es keine Ausgaben mehr, sagte die Verkäuferin mitfühlend. Ich sei übrigens nicht der einzige gewesen.
Muss wohl doch ein Verkaufsschlager gewesen sein, die 3000. Freut mich für den Verlag. Weiß denn jemand, ob man PR 3000 über readfy lesen kann?

lg
Ten.
Ich denke, dass die immer etwas hinterher hinken. Sprich vielleicht in einem halben Jahr oder so.
Du kannst ja auch das entsprechende eBook kaufen, kostet jedenfalls sogar weniger als das physische Heft.

Benutzeravatar
Mi.Go
Beiträge: 4613
Registriert: 14.08.2015, 09:52
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Perry Rhodan Heftbesprechungen - Der Mythos-Zyklus

Beitrag von Mi.Go » 19.02.2019, 21:22

Tennessee hat geschrieben:
19.02.2019, 15:47
Salut,

ich habe ja keinen PR 3000 mehr erwerben können. Er war überall ausverkauft. ...
Ich hab' ein Abo u. deshalb 2 Stück bekommen.
Den 2. zur Weitergabe an evtl. Interessenten
Todeskandidat: "Ich glaube nicht an die abschreckende Wirkung der Todesstrafe"
Henker: "Ich hab hier noch keinen zweimal gesehen"

Benutzeravatar
Mi.Go
Beiträge: 4613
Registriert: 14.08.2015, 09:52
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Perry Rhodan Heftbesprechungen - Der Mythos-Zyklus

Beitrag von Mi.Go » 19.02.2019, 21:23

Richard hat geschrieben:
19.02.2019, 20:25
Vielleicht war das auch ein Gefühlt der Entfremdung, dass man hier aufzeigen wollte.
...
Bei mir hat's funktioniert. :giggle:
Todeskandidat: "Ich glaube nicht an die abschreckende Wirkung der Todesstrafe"
Henker: "Ich hab hier noch keinen zweimal gesehen"

Antworten