Musikvideos

Alles zum Thema Musik
Benutzeravatar
Lady Morgana
Beiträge: 1809
Registriert: 09.01.2016, 15:52
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Musikvideos

Beitrag von Lady Morgana » 02.03.2017, 21:45

Wenn alle Menschen das verstehen würden und danach leben würden, dürfte es keine Kriege mehr geben. :mellow:
Das Leben ist schön - von einfach hat keiner was gesagt! ;)

Benutzeravatar
Richard
Beiträge: 1305
Registriert: 02.01.2016, 18:06
Wohnort: *.at
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Musikvideos

Beitrag von Richard » 02.03.2017, 22:46

LaLe hat geschrieben:@Richard

Gojira spielen einen sehr technischen (also durchaus progressiven) Death Metal und sind Franzosen (gibt dort also welche, die sich Fremdsprachen nicht kategorisch verweigern :-)) ), die aber aktuell in den Staaten leben.
.

Stimmt v.w. Fremdsprachen nicht verweigern aber das machen zb auch die Demians.
Ich weiss nicht ob "technischer Death Metal" als Progressiv Metal gilt wobei die Grenzen hier sicher fliessend sind. Klassische Vertreter des Prog.Metal sind fuer mich Dream Theater (was mir auch der weiter unten angefuehrte Wikilink bestaetigt) wobei die teilweise auch schon relativ "harte" Alben rausbrachten. Opeth haben die letzten 10 Jahre mehr und mehr Musik in Richtung Prog Rock bzw. Prog Metal gemacht wobei die auch immer wieder an ihren Death Metal erinnern, das wird bei deren Konzerten auch immer von Mikael Akerfeldt (der Bandleader von Opeth) betont wird.
Die nach meinem Dafuerhalten sehr typischen "Growls" fuer Death Metal fehlen bei dem einen Lied von Gojira (nicht dass sie mir abgehen ..).
Gerade bei Mikael Akerfeldt zeigt sich, dass Death Metal Saenger oftmals auch mit klarer Stimmer gut singen.

Ich verlinke hier mal den entsprechenden Wikieintrag zu Progressive Metal.

Was den Text betrifft: Ok, der ist relativ ansprechend, ja. Hast Du das auf einer Lyricsseite rausgesucht oder tatsaechlich selbst mitgeschrieben?
Wenn selbst mitgeschrieben: wow, ich habe da wirklich relativ wenig verstanden, weil .. eher nicht leicht verstaendlicher Slang im Einklang mit der latenten Muedigkeit nach MItternacht ;).

---
Ja und jetzt hoere ich gerade mal wieder Warren Zevon - ein leider viel zu frueh verstorbener Musiker, der von vielen meist nur wegen einem LIed (Werewolves of London) gekannt wird (das ist immer noch ein geniales Lied ... ) aber er hat auch so etliche tolle Nummern geschrieben.
Hier zb ein Song von einem ersten Album I'll sleep when I'm dead.

LaLe
Beiträge: 4035
Registriert: 01.09.2015, 15:21
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Musikvideos

Beitrag von LaLe » 03.03.2017, 07:58

Zum Stil: Progressive Death Metal ist halt immer noch Death Metal. :-)

Den Text habe ich weitestgehend verstanden. Um hier keinen Unsinn zu posten habe ich den dann aber doch auf einer Lyricsseite nochmal qualitätsgesichert. :-)

Aus der extremen Ecke gibt es sehr viele Bands, die teils sehr interessante musikalische Entwicklungen genommen haben. Opeth hast du selber schon angeführt. Zu meinen Favoriten gehör(t)en z. B. Anathema, The Gathering oder Tiamat (mir gegen Ende zu goth-poppig aber "Wildhoney" und "A Deeper Kind of Slumber" sind großartig - nur die Texte sind da nicht wirklich meins).

Manchmal reicht es aber auch, wenn ruhigere oder melodischere Stilelemente in den Sound integriert werden. In Flames z. B. schreiben großartige Songs und gelten als Mitbegründer des Melodic Death Metal.

Mit "reinem" Progressive Metal habe ich so meine Probleme. Der klingt mir in der klassischen Variante zu kalt. Das gilt zum Beispiel für den Erstling von Dream Theater, zu dem ich keine Zugang finde, die Klassiker von Fates Warning oder aktuell The Atlantean Kodex. Der Bauch muss bei mir schon noch angesprochen werden.

Interessant finde ich immer wieder wie unterschiedlich Menschen verschiedene Musikstile empfinden. Mit Heavy Metal kommen viele ja nicht klar und denken dass die Musik aggressiv macht. Das deckt sich irgendwie gar nicht mit meiner Wahrnehmung und als ich noch "regelmäßig" nach Wacken fuhr waren die Festivals friedlicher als jede Dorfdisco. Als Psychologie-Laie habe ich das immer damit zu erklären versucht, dass das Hören (und sich dazu bewegen) von Heavy Metal die beste Form des Abreagierens ist. Hinterher ist man so alle, dass man keinen Bock mehr auf Krawall hat. :-)) Meiner Frau geht das allerdings ganz anders. Die geht schon bei Prog-Rock an die Decke wenn ein wenig gefrickelt wird.
Die Katze grinste. "Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.
(Lewis Carroll, Alice im Wunderland)

LaLe
Beiträge: 4035
Registriert: 01.09.2015, 15:21
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Musikvideos

Beitrag von LaLe » 03.03.2017, 13:26

Hier mal ein Song einer " :wut: " Progressive Metal Band. Empfindlicheren Ohren empfehle ich (dringend !!!) einen Start bei 1:23. Wem alles ab hier gefällt, der darf gerne nochmal am Anfang beginnen.
Die Katze grinste. "Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.
(Lewis Carroll, Alice im Wunderland)

Nicoletta
Beiträge: 2729
Registriert: 30.07.2016, 21:20
Wohnort: Oldenburg
Hat sich bedankt: 28 Mal

Re: Musikvideos

Beitrag von Nicoletta » 03.03.2017, 14:24

Heavy Metal ist das:
* #UNGLEICHLAND *

LaLe
Beiträge: 4035
Registriert: 01.09.2015, 15:21
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Musikvideos

Beitrag von LaLe » 03.03.2017, 14:36

Die NWOBHM ist altersbedingt größtenteils an mir vorbeigegangen. :(
Von den Eisernen Jungfrauen gibt es aber einige gute Songs. Der erste von dir verlinkte würde mir da mit als erstes einfallen.
Die Katze grinste. "Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.
(Lewis Carroll, Alice im Wunderland)

Benutzeravatar
Richard
Beiträge: 1305
Registriert: 02.01.2016, 18:06
Wohnort: *.at
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Musikvideos

Beitrag von Richard » 03.03.2017, 18:56

Hm, rein vom Anhören habe ich jetzt bei Enslaved jetzt kein Problem aber es gefaellt mir halt nicht sonderlich ;).
Sprich auf auf ein Konzert würde ich da eher nicht gehen.

Ad Iron Maiden: die beiden Songs stammen ja aus dem Album "The Number of the Beast" und das wiederum wurde in den frühen 1980igern veröffentlicht.
Und mindestens einen der beiden Songs spielen sie fast bei jedem Gig.Ich habe Iron Maiden letzten Sommer mal live gesehen, die waren Headliner am "Rock in Vienna" am Sonntag Abend als es doch eher viel geregnet hat aber beim Auftritt von Iron Maiden war es zumindest nicht so, dass es in Strömen geschüttet hat sondern nur leichter Regen ;).

Weil ich hier schon mal Dream Theater angesprochen habe: hier ein Song aus dem Album Awake - Space-Dye Vest - die Abschlussballade des Albums.
Und dann noch den namensgebenden Song des Albums A Change of Season - dauert nur knapp 23 Minuten..
Ach ja: "frickeln" ist so ein Wort, dass ich zumindest nativ nicht kenne und üblicherweise nicht verwenden würde. Ich weiss was damit gemeint ist aber ist aus meiner Sicht ein "deutsch-deutsches" Wort.

LaLe
Beiträge: 4035
Registriert: 01.09.2015, 15:21
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Musikvideos

Beitrag von LaLe » 03.03.2017, 23:49

Space-Dye Vest ist ein unfassbar schöner Song. Als ich einer neuen Kollegin vorab einen Metal Light Mix zusammenstellte, damit die Büro-Integration besser klappt, war der mit drauf.

An die härteren Sachen hat sie sich dann auch schnell gewöhnt. :-)
Die Katze grinste. "Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.
(Lewis Carroll, Alice im Wunderland)

Mandrill
Beiträge: 19
Registriert: 06.09.2015, 16:14

Re: Musikvideos

Beitrag von Mandrill » 04.03.2017, 14:25

Ich weiss nicht ob ich schon erwähnt habe, aber Dream Theater ist eine meiner absoluten Lieblingsbands. Kleine Auswahl meiner Lielingssongs wären :
[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=-BKHCIVzV38[/video]

The best of Times wird meines Wissens nie Live gespielt da Mike Portnoy aus emotionalen Gründen darauf besteht. Es geht in dem Lied um sein Verhältnis zu seinem leider verstorbenen Vater.

Hier das Gitarrensolo aus "The best of Times", gespielt von einem Studenten der Mahidol Unervisität in Bangkok (Thailand), ich kenne den jungen Mann persönlich da meine älteste Tochter auch dort studiert .
Und ein Cover von "The Spirit Carries on" von einer Veranstalltung der Universität:
Mutig ist, wer Durchfall hat und trotzdem furzt!

Benutzeravatar
Richard
Beiträge: 1305
Registriert: 02.01.2016, 18:06
Wohnort: *.at
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Musikvideos

Beitrag von Richard » 04.03.2017, 14:44

Btw: Mike Portnoy ist schon laenger (seit 2010) nicht mehr bei Dream Theater.

Mandrill
Beiträge: 19
Registriert: 06.09.2015, 16:14

Re: Musikvideos

Beitrag von Mandrill » 04.03.2017, 15:54

Ist mir bekannt. Hab ja auch nicht behauptet das er zur aktuellen Besetzung gehört.
Drummer ist z. Zt. Mike Mangini der damals knapp den Zuschlag vor Marco Minnemann erhielt. (Den ich persönlich für den klar besseren Drummer halte)
Mutig ist, wer Durchfall hat und trotzdem furzt!

LaLe
Beiträge: 4035
Registriert: 01.09.2015, 15:21
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Musikvideos

Beitrag von LaLe » 04.03.2017, 16:34

Richard hat geschrieben:Btw: Mike Portnoy ist schon laenger (seit 2010) nicht mehr bei Dream Theater.
Dafür veredelt er die Alben von Neal Morse (ex-Spock's Beard) und seiner Band, die ich daheim nicht hören kann obwohl das christliche Musik ist - das erwähnte Problem mit der Frickelei (wie sagt Richard dazu?).

"One", "Testimony" oder "Sola Scriptura" sind ein Fest für jeden Progger. Auf dem erstgenannten Album findet sich z. B. "Author of Confusion", einer meiner Morse-Faves. Ab 2:12 geht die Prog-Post ab.
Die Katze grinste. "Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.
(Lewis Carroll, Alice im Wunderland)

Benutzeravatar
Richard
Beiträge: 1305
Registriert: 02.01.2016, 18:06
Wohnort: *.at
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Musikvideos

Beitrag von Richard » 04.03.2017, 18:07

Da ich weiss, dass frickeln nicht nur bei Musik verwendet wird ...
Synonyme, die da verwende waere etwa (rum-)basteln, werkeln ....

Und jetzt spiele ich mal wieder was von Frank Zappa: Watermelon in Easter Hay von Joe's Garage.

Benutzeravatar
Lady Morgana
Beiträge: 1809
Registriert: 09.01.2016, 15:52
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Musikvideos

Beitrag von Lady Morgana » 04.03.2017, 22:25

Sooo viele schöne Lieder. :wub:
Ich mag zwar nicht alle, aber wer mag schon alle? :-D
Frank Zappas Gitarrenspiel war auch super! :yes:
Das Leben ist schön - von einfach hat keiner was gesagt! ;)

Laurin
Beiträge: 4608
Registriert: 13.08.2015, 03:40
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Musikvideos

Beitrag von Laurin » 11.03.2017, 06:21

Hier noch was außergewöhnliches aus der Hacket-Küche:

Antworten