Game of Thrones

Alles zum Thema Film und Fernsehen
Benutzeravatar
Eisrose
Beiträge: 2612
Registriert: 10.10.2015, 20:59
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Lieblingsserien

Beitrag von Eisrose » 15.05.2019, 21:33

Arya wäre perfekt: den Nachtkönig getötet, Daenerys getötet (da gehe ich fest von aus) und sie will definitiv nicht auf dem Thron sitzen. Es wäre also absolut plausibel, sie auf den Thron zu zwingen...

Ausserdem ist sie ein starker aber auch gemischter Charakter. Sie wird zwar als zu den "Guten" gehörig dargestellt, gehört aber objektiv gesehen zu den "Bösen". Eigentlich ist sie sogar durch und durch böse. Schon in der ersten Staffel hat sie aus Versehen jemanden umgebracht, der einfach nur im Weg stand. Da kann man zwar noch sagen, dass das ohne Vorsatz geschah, was dann später aber nicht mehr der Fall war. Wenn ich mich recht erinnere hat sie neben ihren Auftragsmorden und ihrer Liste noch so einige Leute auf dem Gewissen, die einfach nur zur falschen Zeit am falschen Ort waren. Also eine Idealbesetzung für eine Monarchin, lach. Die müssen böse sein...

Jon und Tyrion übernehmen Verantwortung für die Missetaten Daenerys. Und Sansa wird Königin des Nordens. Sie will sicherlich nicht zurück nach Westeros, dass sich für alle Starks als Hölle entpuppt hat. Aber für die Teufelin Arya passt das.

P.S. Das Problem mit dieser Variante wäre bloss, dass sie vorhersebar gewesen wäre, denn ich hätte sie ja vorhergesehen. Vielleicht wäre dann die Variante Daenerys tötet Arya besser? Problem: hab ich jetzt auch vorhergesehen, lach.
Greta Thunberg (sinngemäss): Ich will keine Anstrengung, ich will Lösungen!

giffi marauder
Beiträge: 3438
Registriert: 26.08.2015, 13:56
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Lieblingsserien

Beitrag von giffi marauder » 16.05.2019, 08:44

Eisrose hat geschrieben:
15.05.2019, 21:33
P.S. Das Problem mit dieser Variante wäre bloss, dass sie vorhersebar gewesen wäre, denn ich hätte sie ja vorhergesehen. Vielleicht wäre dann die Variante Daenerys tötet Arya besser? Problem: hab ich jetzt auch vorhergesehen, lach.
Nun ja, bei der Menge an Menschen, die sich da drüber Gedanken machen,
wir wohl oder übel irgendwer richtig liegen müssen. :-D

Montag nächste Woche werden sowieso alle, sowohl die die richtig lagen (weil es so leicht vorhersehbar war)
als auch die die nicht richtig lagen (weil sie nicht dachten, dass es so leicht vorhersehbar sein würde) enttäuscht sein.

Ich bin ja schon gespannt, was diese Masse an weltweiter negativer Energie auslösen wird. :gruebel:

Ob es sowas wie Mentalenergie gibt und diese irgend einen Einfluß auf Materie hat,
werden wir nächste Woche wissen.

Falls nichts passiert, kann man alle Theorien über paranormale Phänomene endgültig rundablegen. :P

Benutzeravatar
Eisrose
Beiträge: 2612
Registriert: 10.10.2015, 20:59
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Lieblingsserien

Beitrag von Eisrose » 16.05.2019, 15:38

giffi marauder hat geschrieben:
16.05.2019, 08:44
Ich bin ja schon gespannt, was diese Masse an weltweiter negativer Energie auslösen wird. :gruebel:

Ob es sowas wie Mentalenergie gibt und diese irgend einen Einfluß auf Materie hat,
werden wir nächste Woche wissen.

Falls nichts passiert, kann man alle Theorien über paranormale Phänomene endgültig rundablegen. :P
Es gibt auch Atomwissenschaftler, die ein ganzheitliches Weltbild haben ;-)
Greta Thunberg (sinngemäss): Ich will keine Anstrengung, ich will Lösungen!

giffi marauder
Beiträge: 3438
Registriert: 26.08.2015, 13:56
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Lieblingsserien

Beitrag von giffi marauder » 16.05.2019, 17:21

Eisrose hat geschrieben:
16.05.2019, 15:38
giffi marauder hat geschrieben:
16.05.2019, 08:44
Ich bin ja schon gespannt, was diese Masse an weltweiter negativer Energie auslösen wird. :gruebel:

Ob es sowas wie Mentalenergie gibt und diese irgend einen Einfluß auf Materie hat,
werden wir nächste Woche wissen.

Falls nichts passiert, kann man alle Theorien über paranormale Phänomene endgültig rundablegen. :P
Es gibt auch Atomwissenschaftler, die ein ganzheitliches Weltbild haben ;-)
Ja, ich hab mein Tao der Physik auch gelesen. :-)
Aber Montag Nacht ist trotzdem Testtag. ;)

Tennessee
Beiträge: 69
Registriert: 10.02.2019, 21:27
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Game of Thrones

Beitrag von Tennessee » 17.05.2019, 06:53

Kapaun hat geschrieben:
15.05.2019, 11:12
Der einzige Charakter, mit dem ich mich über weite Strecken identifizieren konnte, ist Tyrion. Würde mich freuen, wenn am Ende er der Chef wäre. Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass es eher Arya sein wird.
Salut,

also, wenn sie Arya zur "Chefin" machen, dann haben sie diesen Charakter m.E. von Anfang an nicht verstanden. Arya wurde als Figur eingeführt, die jede gesellschaftliche Konvention an ihrer Person, ob als Mädchen/Frau oder als Adelige, ablehnt. Allein der familiäre Zusammenhalt war eine Konvention, die sie für sich geltend machte, und selbst diese ignorierte sie, als sie mit dem Hound nach Kings Landing reiste, um "nicht mehr zurück zu kommen."
Ich hatte zu den Stark-Kindern ja mal die Theorie, dass deren Schicksal analog zu dem ihrer Wölfe verläuft: Starb einer, so starb auch die Person. Daher bin ich so überrascht, dass Sansa noch lebt *grins*. Aber wir haben ja noch eine Folge, in der meine Theorie wahr werden könnte. :innocent:
Für Arya würde diese Theorei bedeuten, dass sie ähnlich wie Nymeria wurzellos bleiben wird, Jon wird, ähnlich wie Ghost, wieder in den Norden zurückkehren, Sansa wird sterben und der Norden ist verwaist. *grübel*

lg
Ten.
"Die Nacht schuf tausend Ungeheuer - doch tausendfacher war mein Mut!"

Benutzeravatar
Eisrose
Beiträge: 2612
Registriert: 10.10.2015, 20:59
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Game of Thrones

Beitrag von Eisrose » 17.05.2019, 10:31

Tennessee hat geschrieben:
17.05.2019, 06:53
also, wenn sie Arya zur "Chefin" machen, dann haben sie diesen Charakter m.E. von Anfang an nicht verstanden. Arya wurde als Figur eingeführt, die jede gesellschaftliche Konvention an ihrer Person, ob als Mädchen/Frau oder als Adelige, ablehnt.
Das macht sie doch so perfekt. Sie will es nicht und passt von ihrer Art auch nicht. Sie muss also erst gezwungen werden. Angeblich sind solche Königinnen doch die besten...

Und auch der Kreis schliesst sich: auch Robert Baratheon, der König zu Beginn der Serie, lehnte jede Konventionen ab, wollte lieber jagen und kämpfen, jedenfalls alles, nur nicht auf den Thron...
Greta Thunberg (sinngemäss): Ich will keine Anstrengung, ich will Lösungen!

Benutzeravatar
Kapaun
Beiträge: 8666
Registriert: 14.08.2015, 02:59
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Game of Thrones

Beitrag von Kapaun » 17.05.2019, 11:28

Da ist was dran.
"The universe is probably littered with the one-planet graves of cultures which made the sensible decision that there's no good reason to go into space - each discovered and remembered by those who made the irrational decision.”
(Randall Munroe)

LaLe
Beiträge: 5110
Registriert: 01.09.2015, 15:21
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Game of Thrones

Beitrag von LaLe » 17.05.2019, 11:35

Wer sollte Arya ernennen sollen/wollen? Die rennt "alleine" durch die Gegend und tötet wer ihr mal dumm kam. Wie soll da der Weg auf den Thron aussehen? Die Beseitigung Daenerys´ wäre sicher eine Option, aber ist Arya so viel besser? Ohne eine Lobby im Hintergrund wird das IMO nichts.

Was ist eigentlich mit Roberts Bastard? Nicht, dass der eine Lobby hätte, aber wenn man die Targaryen-Linie mal als beendet voraussetzt, wäre er noch ein Kandidat.
Die Katze grinste. "Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.
(Lewis Carroll, Alice im Wunderland)

Benutzeravatar
Kapaun
Beiträge: 8666
Registriert: 14.08.2015, 02:59
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Game of Thrones

Beitrag von Kapaun » 17.05.2019, 11:37

LaLe hat geschrieben:
17.05.2019, 11:35
Wer sollte Arya ernennen sollen/wollen?
Wer hat Robert Baratheon ernannt? Er hat meines Wissens einen Krieg gewonnen und ernannte sich praktisch selbst. Arya könnte ihren persönlichen Krieg auch gewinnen. Und dann? Wenn dann niemand sonst mehr da ist?
"The universe is probably littered with the one-planet graves of cultures which made the sensible decision that there's no good reason to go into space - each discovered and remembered by those who made the irrational decision.”
(Randall Munroe)

LaLe
Beiträge: 5110
Registriert: 01.09.2015, 15:21
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Game of Thrones

Beitrag von LaLe » 17.05.2019, 11:44

Kapaun hat geschrieben:
17.05.2019, 11:37
LaLe hat geschrieben:
17.05.2019, 11:35
Wer sollte Arya ernennen sollen/wollen?
Wer hat Robert Baratheon ernannt? Er hat meines Wissens einen Krieg gewonnen und ernannte sich praktisch selbst. Arya könnte ihren persönlichen Krieg auch gewinnen. Und dann? Wenn dann niemand sonst mehr da ist?
Robert war einer der Anführer der Rebellion und blutsverwandt mit seinem "Vorgänger". Und soweit ich weiß, stellte niemand seinen Anspruch nennenswert in Frage.
Er nahm den Platz auf dem Eisernen Thron ein, weil er väterlicherseits mit den Targaryens verwandt war und dadurch am ehesten einen Anspruch auf den Thron begründen konnte.
https://gameofthrones.fandom.com/de/wik ... _Baratheon
Die Katze grinste. "Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.
(Lewis Carroll, Alice im Wunderland)

Benutzeravatar
Eisrose
Beiträge: 2612
Registriert: 10.10.2015, 20:59
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Game of Thrones

Beitrag von Eisrose » 17.05.2019, 11:49

LaLe hat geschrieben:
17.05.2019, 11:35
Was ist eigentlich mit Roberts Bastard?
An den hab ich auch schon gedacht:
Eisrose hat geschrieben:
15.05.2019, 20:59
Wen übrigens absolut niemand auf dem Plan hat aber mit viel Mut der Autoren durchaus möglich wäre: Gendry, der inzwischen Lord von Sturmkap ist...
Greta Thunberg (sinngemäss): Ich will keine Anstrengung, ich will Lösungen!

Benutzeravatar
Kapaun
Beiträge: 8666
Registriert: 14.08.2015, 02:59
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Game of Thrones

Beitrag von Kapaun » 17.05.2019, 11:58

Vielleicht ist das gerade stattfindende Theater ein Grund dafür, dass Martin mit seinen Büchern nicht zurande kommt: Er weiß, dass er so oder so seine Fans enttäuschen wird ...
"The universe is probably littered with the one-planet graves of cultures which made the sensible decision that there's no good reason to go into space - each discovered and remembered by those who made the irrational decision.”
(Randall Munroe)

LaLe
Beiträge: 5110
Registriert: 01.09.2015, 15:21
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Lieblingsserien

Beitrag von LaLe » 20.05.2019, 08:23

Wie es ausschaut, lag ich mit meinen Spekulationen nicht so weit daneben.
Die Katze grinste. "Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.
(Lewis Carroll, Alice im Wunderland)

Benutzeravatar
Cybermancer
Beiträge: 2994
Registriert: 04.09.2015, 17:35
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Game of Thrones

Beitrag von Cybermancer » 20.05.2019, 11:05

Ich denke über die letzten beiden Game of Thrones Staffeln, wie ich über NEO denke.

Also ersparen wir uns den Rant. Aber es war bei weitem einfach mich von GoT abzukoppeln, als mich von PR abzukoppeln.
It is no measure of health to be well adjusted to a profoundly sick society.
https://pgp.mit.edu/pks/lookup?op=get&s ... CC04F151DE
Lasst uns Kohle zusammenlegen, die Kronen-Zeitung kaufen und die Meinungsmacht in Österreich übernehmen. :) :)

Tennessee
Beiträge: 69
Registriert: 10.02.2019, 21:27
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Game of Thrones

Beitrag von Tennessee » 23.05.2019, 18:17

Salut,

ich bin immer noch irgendwie unschlüssig, wie ich das Ende von GoT einordnen soll. Denn eigentlich sind (fast) alle Figuren da, wo ich sie ganz gerne haben will/wollte. Doch schon wieder ist es so, dass mir das "wie" so irgendwie sehr holperig und oberflächlich daher kam.

lg
Ten.
"Die Nacht schuf tausend Ungeheuer - doch tausendfacher war mein Mut!"

Antworten