Second Life - Berichte aus einem Paralleluniversum

Second Life, Sansar, Opensim etc. ...
Laurin
Beiträge: 6713
Registriert: 13.08.2015, 03:40
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Second Life - Berichte aus einem Paralleluniversum

Beitrag von Laurin » 11.03.2019, 01:48

Echt - breedable Schuhe? Wie geil ... :-))
Peter hat geschrieben:
10.03.2019, 23:47
... Ich stelle einfach mal in lockerer Folge einige meiner Aktivitäten dar.
Vielleicht trägt ja der/die Eine oder Andere aus SL auch dazu bei. ;) ...
Also mein Hauptschwerpunkt liegt eigentlich im Zusammenhalten und Entwickeln unserer Estate. D.h. ich vermiete Land an Leute die sich irgendwo ansiedeln und dort ihr virtuelles Heim errichten wollen. Also falls Kapaun sich dann mal ansiedeln will, könnten wir ihm eine schöne Unterkunft besorgen.
(Einfach sich ans hiesige Politbüro - äh unser Info-Island wenden)
:giggle:

Mit dem Geld aus dieser virtuellen 'Landwirtschaft' finanzieren wir ein paar öffentliche Plätze auf unserem kleinen Kontinent, aus SL rausziehen tue ich nichts - es ist also ein reines Hobby. Sehr interessant finde ich die Baumöglichkeiten, mit denen man sich alles Mögliche selber basteln, aber auch ganze Städte oder Landschaften anlegen und gestalten kann.

In meinem Freundeskreis gibt es aber noch ganz andere Aktivitäten, eine schneidert hübsche Klamotten, eine züchtet Roboter, und Freitags wird meistens eine Community Party veranstaltet.

Unani
Beiträge: 230
Registriert: 10.09.2016, 13:26
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Second Life - Berichte aus einem Paralleluniversum

Beitrag von Unani » 11.03.2019, 08:07

Wow, du bist den Meeroos noch immer treu? Die hab ich vor Jahren eingemottet, später mal wieder ausgepackt, wieder eingemottet und da verstauben die Nester noch immer.
Ein grausiges Hobby für Tierliebhaber, weil wer es nicht schafft, die Nachkommen in der Wildnis auszusetzen, der ballert sich sein Inventar ruckzuck mit unendlich vielen Nestern voll :-D

Mein Werdegang in SL (nunmehr 12 Jahre) ist wild.

Partygänger, Designer, Shoppingnudel, Clubmanager, Escortmanager (lol), Shopping, Shopping, Dekorationswahnsinnige, Meeroozüchter, immer noch Designer, Rollenspieler, Welten-Mitbauer, Helfendes Händchen...
Und heute von allem etwas, außer die Puffmutter :-))

Unterm Strich verdiene ich meinen Lebensunterhalt in SL, was für soziophobe Menschen ein wahrlicher Segen ist, auf diese Weise Geld zu verdienen. Da darf man bei aller Begeisterung über den Geldfluss natürlich die realen Steuern nicht vergessen, sonst könnte es eines Tages unschön werden. Aber die Steuererklärung ist weit leichter, als den Beruf selbst zu erklären ^^ Virtuelle Güter erstellen und verkaufen ist kein definiertes Berufsfeld hehe.
Und nee, reich wird man so nicht so schnell, es sei denn man gehört zu den ganz großen, was ich nicht tue. *schmoll*

Nicoletta
Beiträge: 4058
Registriert: 30.07.2016, 21:20
Wohnort: Oldenburg
Hat sich bedankt: 53 Mal

Re: Second Life - Berichte aus einem Paralleluniversum

Beitrag von Nicoletta » 11.03.2019, 21:41

Ich bin SL Millionärin *lol*.
Das liegt aber auch daran das ich nichts aus SL herausziehe und mein Shop seit nun 10 Jahren ein Selbstläufer ist.
* UNBESTIMMT / FRAKTIONSLOS * // * Stadt ohne Namen *

Peter
Beiträge: 1004
Registriert: 15.10.2015, 16:51
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Second Life - Berichte aus einem Paralleluniversum

Beitrag von Peter » 11.03.2019, 23:40

Unani hat geschrieben:
11.03.2019, 08:07
Wow, du bist den Meeroos noch immer treu? Die hab ich vor Jahren eingemottet, später mal wieder ausgepackt, wieder eingemottet und da verstauben die Nester noch immer.
Ein grausiges Hobby für Tierliebhaber, weil wer es nicht schafft, die Nachkommen in der Wildnis auszusetzen, der ballert sich sein Inventar ruckzuck mit unendlich vielen Nestern voll :-D

Mein Werdegang in SL (nunmehr 12 Jahre) ist wild.

Partygänger, Designer, Shoppingnudel, Clubmanager, Escortmanager (lol), Shopping, Shopping, Dekorationswahnsinnige, Meeroozüchter, immer noch Designer, Rollenspieler, Welten-Mitbauer, Helfendes Händchen...
Und heute von allem etwas, außer die Puffmutter :-))

Unterm Strich verdiene ich meinen Lebensunterhalt in SL, was für soziophobe Menschen ein wahrlicher Segen ist, auf diese Weise Geld zu verdienen. Da darf man bei aller Begeisterung über den Geldfluss natürlich die realen Steuern nicht vergessen, sonst könnte es eines Tages unschön werden. Aber die Steuererklärung ist weit leichter, als den Beruf selbst zu erklären ^^ Virtuelle Güter erstellen und verkaufen ist kein definiertes Berufsfeld hehe.
Und nee, reich wird man so nicht so schnell, es sei denn man gehört zu den ganz großen, was ich nicht tue. *schmoll*
Ja, ich halte den Roos die Stange - jedenfalls so lange, bis Clever ihren mir mehrfach angedrohten Bann wahr macht. :-))
Aber ich habe es doch zurückgefahren, zur Zeit sind es nur noch eine einstellige Zahl an lebenden Roos plus ein paar Meepets (die Dryads und der Betatester-Glover).
Im Inventar sind es bei mir knapp über 2000 Nester (eine Freundin hat 25000 :-D ).

Wenn ich die Gewinne mal versteuern muss, gebe ich LPG-Bauer, Viehzucht an. :preif:

"Reich werden" schaffen nur sehr wenige in SL.
Aber es kann schon ein netter Nebenverdienst abfallen...

Laurin
Beiträge: 6713
Registriert: 13.08.2015, 03:40
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Second Life - Berichte aus einem Paralleluniversum

Beitrag von Laurin » 11.10.2019, 02:34

Ich habe eben eine neue Full Region Sim bestellt: Styxx City ... als Erweiterung unserer bereits bestehenden Stadt.
Danach hat die Xcessunion bereits 12 Sims.
:yes:

(Vielleicht kommt ja mal jemand aus dem Forum zu Besuch?)

Laurin
Beiträge: 6713
Registriert: 13.08.2015, 03:40
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Second Life - Berichte aus einem Paralleluniversum

Beitrag von Laurin » 24.10.2019, 17:49

Hallihallo,
wir haben es getan - in Zeiten wo viele jammern, haben wir eine neue Full Region Sim im Süden unseres Minikontinents angelandet: Styxx City:

Bild

Die Sim bildet zusammen mit der Nachbar-Sim XCESS Adventure, auf der u.a. das Nymphvale College angesiedelt ist, XCess City - also eine große Stadt über zwei Sims. Der Grund der Operation: Auf XCESS Adventure ist schon länger alles ausgebucht - und uns wurde langweilich.
:rolleyes:

Das Thema der Stadt ist Urban City. In der Mitte der Stadt erhebt sich ein untertunnelter Berg, auf dem eine düstere Kapelle den Mietern das letzte Stündlein einläutet wenn die Miete fällig wird. :giggle:

(Im Berg ist noch eine interessante kleine Erweiterung geplant, die demnächst kommt)

Rund um den Berg befinden sich Länder zum Mieten, von 1024 bis 4096 m². Der hintere (südliche) Teil der Sim (hinterm Berg) ist für ruhigeres Wohnen gedacht, der vordere Teil, zu XCESS Adventure hin, ist gemischte Bebauung - vor allem die drei kleineren Länder in der vorderen Mitte würden sich aufgrund der zentralen und gut sichtbaren Lage hervorragend für Stores eignen. Oben auf dem Berg gibt's auch noch zwei kleinere Länder mit schöner Aussicht zum mieten.

Beide Sims sind über ein befahrbares Straßensystem verbunden. Bannlinien gibt es auf dem ganzen Kontinent keine, die haben wir abgeschaltet - man kann also überall herum cruisen. Orbs sind unten in der Stadt nicht erlaubt, auf Skyplattformen die man sich rezzen kann, aber schon. Gebäude sollten auf auf jeden Fall ein bisschen ins Simbild passen.

Hier gehts zu unserem Info Point auf der Sim: http://maps.secondlife.com/secondlife/S ... 129/163/42

Bei Fragen an Roya Congrejo oder Miyu Tatham inworld wenden.
:-)

PS: Wir haben inzwischen eine lange Liste der öffentlichen Plätze auf der Estate - bei Bedarf einfach anfordern

Laurin
Beiträge: 6713
Registriert: 13.08.2015, 03:40
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Second Life - Berichte aus einem Paralleluniversum

Beitrag von Laurin » 30.10.2019, 15:12

Inzwischen haben wir haben fleißig an der neuen Stadt weitergebastelt. Hier ein paar erste Impressionen:

Eine kleine Roleplay-Station von NeuroFeral
Bild
http://maps.secondlife.com/secondlife/Styxx City/62/161/26

Versteckte Plätze mit 'Spielzeug', erreichbar über das städtische Teleporter-System
Bild

Bild

Bild

Hier kann man zum Mittelpunkt der Erde reisen (ein echt lustiges Abenteuer)
Bild
http://maps.secondlife.com/secondlife/Styxx City/101/45/24
Feedback einer Überlebenden: :-D
*me rennt kreischend vor zwei wilden pilzen weg und landet prompt im tümpel eines hungrigen tentakelmonsters. nach einem kleinen "handgemenge" reißt sie sich los und flitzt durch den nächstbesten tunnel, nur um anschließend vier reptilienmenschen in die arme zu laufen, die sich knurrend auf sie stürzen. nach dem schweißtreibendem gang**** krabbelt sie weiter, stürzt in einen strudel, flieht vor zwickenden kristrallkrabben und landet vor ruinen, aus denen ein verstrahlter ohrenkneifer aufsteigt. sie rettet sich in eine dunklere ecke der höhle, umringt von ruinenteilen. doch kaum hat sie sich hingekauert, rumpelt die plattform unter ihren füßen wild und das ganze gebilde schießt im affenzahn senkrecht nach oben. ihre gesichtsfarbe wechselt von weiß zu grün, ihr magen dreht sich um und sie fragt sich, ob der ohrenkneifer nicht die bessere wahl gewesen wäre ... oben angekommen springt sie auf den sicheren stadtboden und lässt sich ihr frühstück nochmal durch den kopf gehen ... :blink:

Und hier nochmal die finstere Kapelle auf dem Berg
Bild

Bild

Landeplatz Styxx City: http://maps.secondlife.com/secondlife/Styxx City/128/166/42
(von dort aus kommt man weiter zu allen Plätzen)

Benutzeravatar
Eisrose
Beiträge: 3503
Registriert: 10.10.2015, 20:59
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Second Life - Berichte aus einem Paralleluniversum

Beitrag von Eisrose » 27.01.2020, 20:01

Ich habe mich übrigens die ganze letzte Woche mal wieder sehr, sehr intensiv in SL rumgetrieben...
Bleibt gesund!

Nicoletta
Beiträge: 4058
Registriert: 30.07.2016, 21:20
Wohnort: Oldenburg
Hat sich bedankt: 53 Mal

Re: Second Life - Berichte aus einem Paralleluniversum

Beitrag von Nicoletta » 27.01.2020, 21:05

Hast Du Dich fremd gefühlt., oder Altes wieder entdeckt?
* UNBESTIMMT / FRAKTIONSLOS * // * Stadt ohne Namen *

Laurin
Beiträge: 6713
Registriert: 13.08.2015, 03:40
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Second Life - Berichte aus einem Paralleluniversum

Beitrag von Laurin » 27.01.2020, 23:32

Eisrose hat geschrieben:
27.01.2020, 20:01
Ich habe mich übrigens die ganze letzte Woche mal wieder sehr, sehr intensiv in SL rumgetrieben...
Hab'sch gesehen. :-D

Benutzeravatar
Eisrose
Beiträge: 3503
Registriert: 10.10.2015, 20:59
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Second Life - Berichte aus einem Paralleluniversum

Beitrag von Eisrose » 28.01.2020, 08:58

Nicoletta hat geschrieben:
27.01.2020, 21:05
Hast Du Dich fremd gefühlt., oder Altes wieder entdeckt?
Naja... Ich besitze da ja noch 4 oder 5 Örtchen... Zumindest da steht alles noch... (Oder zumindest steht da alles wieder. Denn der Hauptgrund für mein Wiederkommen war ja, dass einer dieser Orte leergeräumt war. Den hab ich wieder aufgebaut. Und dann auch gleich noch einen anderen Ort umziehen lassen, was ich schon seit zwei Jahren geplant hatte. Das wurde zum Schluss einfach zu teuer...)
Bleibt gesund!

Benutzeravatar
Eisrose
Beiträge: 3503
Registriert: 10.10.2015, 20:59
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Second Life - Berichte aus einem Paralleluniversum

Beitrag von Eisrose » 28.01.2020, 08:59

Laurin hat geschrieben:
27.01.2020, 23:32
Eisrose hat geschrieben:
27.01.2020, 20:01
Ich habe mich übrigens die ganze letzte Woche mal wieder sehr, sehr intensiv in SL rumgetrieben...
Hab'sch gesehen. :-D
Wie gesehen? Wo? Was? Wann? Lach.
Bleibt gesund!

Laurin
Beiträge: 6713
Registriert: 13.08.2015, 03:40
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Second Life - Berichte aus einem Paralleluniversum

Beitrag von Laurin » 28.01.2020, 15:42

Du stehst in meiner Friendslist. :-)

Benutzeravatar
Eisrose
Beiträge: 3503
Registriert: 10.10.2015, 20:59
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Second Life - Berichte aus einem Paralleluniversum

Beitrag von Eisrose » 04.02.2020, 19:36

Weiss hier jemand der SL-Experten, wie man jetzt die Blickrichtung beim Landepunkt setzt? Früher war das ja so, dass die Blickrichtung immer Osten war, dann war es die Blickrichtung, die man selbst beim Setzen des Landepunktes hatte. Letzteres funktioniert aber scheinbar nicht mehr. Hat sich da was geändert? Muss ich was beachten?
Bleibt gesund!

Nicoletta
Beiträge: 4058
Registriert: 30.07.2016, 21:20
Wohnort: Oldenburg
Hat sich bedankt: 53 Mal

Re: Second Life - Berichte aus einem Paralleluniversum

Beitrag von Nicoletta » 06.02.2020, 00:45

Da ich mein Land aufgegeben habe kann ich Dir das nicht sagen, bzw. mal testen.
* UNBESTIMMT / FRAKTIONSLOS * // * Stadt ohne Namen *

Antworten