Die "gute alte" Serienzeit - Pro und contra

Allgemeines zur Perry Rhodan- und Neo-Serie
Benutzeravatar
Richard
Beiträge: 2020
Registriert: 02.01.2016, 18:06
Wohnort: *.at
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Die "gute alte" Serienzeit - Pro und contra

Beitrag von Richard » 05.11.2018, 23:06

Mich wuerde es zumindest wundern. Allein schon die beim Militaer uebiche Haarlaenge und der nicht erlaubte Vollbart würde schon mal einen "klassischen" Hippie als Soldat verhindern. Weiters kann ich mir gut vorstellen, dass beim Astronautentraining wenig Zeit für solche Dinge blieb und Drogengenus waere in der Zeit bei den wohl regelmaessigen Gesundheitstests aufgefallen. - Ich denke zumindest, dass angehende Astronauten viel haeufiger mal von Aerzten untersucht werden als normale Soldaten.

LaLe
Beiträge: 5579
Registriert: 01.09.2015, 15:21
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Die "gute alte" Serienzeit - Pro und contra

Beitrag von LaLe » 05.11.2018, 23:19

Stimmt wohl. Haarnetze gab es allerdings zumindest in der Bundeswehr und wer Anfang der 90er einen Bart trug musste den nicht abnehmen. War nur blöd, dass man den beim Test der Gasmaske mit Vaseline einschmieren musste. Der Dichtigkeit wegen. Noch blöder war, dass mir keiner sagte wie die Kombination von Wasser und CS-Gas auf der Haut wirkt... :arzt:

Laurin
Beiträge: 6164
Registriert: 13.08.2015, 03:40
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Die "gute alte" Serienzeit - Pro und contra

Beitrag von Laurin » 05.11.2018, 23:40

LaLe hat geschrieben:
05.11.2018, 22:39
Hauptsache er wird nicht zum temporären Hippie, der nackig in Woodstock rumlief.
Das wär doch mal was. :devil:

Kapaun
Beiträge: 9293
Registriert: 14.08.2015, 02:59
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Die "gute alte" Serienzeit - Pro und contra

Beitrag von Kapaun » 21.11.2018, 18:33

Also, mir ist da grade so eine Idee durchs Hirn geschossen. Keine Ahnung, ob da was draus wird, aber ich fände es lustig, wenn wir versuchten, besondere Geschichten aus PR zusammenzutragen, die über mehrere Hefte verfolgt wurden (nicht notwendig zusammenhängende Nummern). Besondere Geschichten in dem Sinne, dass es sich um klassische SF handelt, und dass die Handlung natürlich in den jeweiligen Zyklus eingebunden war, aber doch auch irgendwie separat gelesen werden konnte.

Als Beispiele für das, was ich meine, seien die Siedlerabenteuer aus dem Atlan + Arkon-Zyklus genannt, die Abenteuer der Abteilung III, die Zentrumspest-Romane aus dem frühen oder die Geschichte der DINO III aus dem späten MdI-Zyklus. In späteren Zyklen ist mir sowas nicht so sehr aufgefallen. Aber vielleicht fällt euch noch was ein?

LaLe
Beiträge: 5579
Registriert: 01.09.2015, 15:21
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Die "gute alte" Serienzeit - Pro und contra

Beitrag von LaLe » 21.11.2018, 19:35

Evtl. sowas wie die Handlung um die Blaue Schlange im Ennox-Zyklus?

Benutzeravatar
Vivian-von-Avalon
Beiträge: 306
Registriert: 24.06.2018, 14:33
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die "gute alte" Serienzeit - Pro und contra

Beitrag von Vivian-von-Avalon » 21.11.2018, 20:30

Darf ich einmal ganz vorsichtig auf zwei Kurzgeschichten von mir hinweisen ... hüstel ... ;)

https://zukunftswelt.blogspot.com/p/kurzgeschichte.html

https://zukunftswelt.blogspot.com/p/blog-page_8.html

Und auch ein Prequel zur Serie ... und am besten in dieser Reihenfolge zu lesen ...
Tue, was Du willst, solange Du niemandem damit schadest.
Aufgeben ist nicht genehmigt!

Kapaun
Beiträge: 9293
Registriert: 14.08.2015, 02:59
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Die "gute alte" Serienzeit - Pro und contra

Beitrag von Kapaun » 21.11.2018, 21:22

LaLe hat geschrieben:
21.11.2018, 19:35
Evtl. sowas wie die Handlung um die Blaue Schlange im Ennox-Zyklus?
Die kenn ich jetzt nicht. Aber möglicherweise ...

LaLe
Beiträge: 5579
Registriert: 01.09.2015, 15:21
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Die "gute alte" Serienzeit - Pro und contra

Beitrag von LaLe » 21.11.2018, 21:24

Dann kennst du die Arcoana-Romane aus demselben Zyklus auch nicht?

Kapaun
Beiträge: 9293
Registriert: 14.08.2015, 02:59
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Die "gute alte" Serienzeit - Pro und contra

Beitrag von Kapaun » 21.11.2018, 21:25

Vivian-von-Avalon hat geschrieben:
21.11.2018, 20:30
Darf ich einmal ganz vorsichtig auf zwei Kurzgeschichten von mir hinweisen ... hüstel ... ;)

https://zukunftswelt.blogspot.com/p/kurzgeschichte.html

https://zukunftswelt.blogspot.com/p/blog-page_8.html

Und auch ein Prequel zur Serie ... und am besten in dieser Reihenfolge zu lesen ...
Danke, werde ich mir zu Gemüte führen (ab morgen nachmittag ist ja meine Reha aus und vorbei ...) :yes:

Kapaun
Beiträge: 9293
Registriert: 14.08.2015, 02:59
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Die "gute alte" Serienzeit - Pro und contra

Beitrag von Kapaun » 21.11.2018, 21:29

LaLe hat geschrieben:
21.11.2018, 21:24
Dann kennst du die Arcoana-Romane aus demselben Zyklus auch nicht?
Nein. Ich habe zwar zu Beginn des Ennox-Zyklus mal wieder versucht, einzusteigen, aber die Ennox als solche gingen mir so gewaltig auf den Keks, dass ich gleich wieder aufgehört habe ... :blush:
Zuletzt geändert von Kapaun am 21.11.2018, 21:36, insgesamt 2-mal geändert.

LaLe
Beiträge: 5579
Registriert: 01.09.2015, 15:21
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Die "gute alte" Serienzeit - Pro und contra

Beitrag von LaLe » 21.11.2018, 21:33

Klar nervten die, aber Arcoana, Sampler und AACHTHOM entschädigten (mich) für vieles im Zyklus um die Große Leere.

Kapaun
Beiträge: 9293
Registriert: 14.08.2015, 02:59
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Die "gute alte" Serienzeit - Pro und contra

Beitrag von Kapaun » 21.11.2018, 21:36

Blaue Schlange wäre 1617 und 1619?
Und Arcoana? Lt. Perrypedia kommen sie über den halben Zyklus verstreut immer wieder vor. Denkst du an bestimmte Hefte?

LaLe
Beiträge: 5579
Registriert: 01.09.2015, 15:21
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Die "gute alte" Serienzeit - Pro und contra

Beitrag von LaLe » 21.11.2018, 21:47

Arcoana sind die Doppelbände 1614/5, 1620/1, 1626/7 und ggf. 1645/6. Speziell die ersten drei würde ich als ein echtes Serienhighlight bezeichnen. Da wird quasi die Origin der Arachnoiden (noch heute eines meiner Lieblingsvölker) erzählt.

Die Blaue Schlange dürfte Thema in 1617-1619, 1629, 1635 und 1644 sein. Ist IMO sehr old school.

Tiberius
Beiträge: 58
Registriert: 04.11.2018, 12:31
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Die "gute alte" Serienzeit - Pro und contra

Beitrag von Tiberius » 21.11.2018, 21:48

Die Geschichte der Arcoana:
1614, 1615, 1620, 1621, 1626, 1627

Allerdings kommen da auch Ennox vor, allerdings werden sie Riin und später Sriin genannt.
Was hier für ein Schatz zu finden ist ...

Kapaun
Beiträge: 9293
Registriert: 14.08.2015, 02:59
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Die "gute alte" Serienzeit - Pro und contra

Beitrag von Kapaun » 21.11.2018, 22:08

LaLe hat geschrieben:
21.11.2018, 21:47
Arcoana sind die Doppelbände 1614/5, 1620/1, 1626/7 und ggf. 1645/6. Speziell die ersten drei würde ich als ein echtes Serienhighlight bezeichnen. Da wird quasi die Origin der Arachnoiden (noch heute eines meiner Lieblingsvölker) erzählt.

Die Blaue Schlange dürfte Thema in 1617-1619, 1629, 1635 und 1644 sein. Ist IMO sehr old school.
Das ist gut. Ich habe ein T-Shirt mit Statler und Waldorf, drunter steht "Old School" :yes:

Antworten