Situation im PR-Forum

Erstauflage, NEO und Anderes
Benutzeravatar
Lady Morgana
Beiträge: 1809
Registriert: 09.01.2016, 15:52
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Situation im PR-Forum

Beitrag von Lady Morgana » 09.02.2019, 23:22

Jede/r hat doch ihre/seine Macken. Aber er war schon Ewigkeiten dabei, genauso wie damals Schnurzel.
Das Leben ist schön - von einfach hat keiner was gesagt! ;)

Benutzeravatar
Cybermancer
Beiträge: 2278
Registriert: 04.09.2015, 17:35
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Situation im PR-Forum

Beitrag von Cybermancer » 09.02.2019, 23:26

Schnurzel ist wegen mir gegangen.

Das war hart, er hat versucht die Moderatoren zu erpressen, entweder die schmeissen mich raus oder er geht.

Kann das jetzt leider nicht mehr raussuchen.
It is no measure of health to be well adjusted to a profoundly sick society.
https://pgp.mit.edu/pks/lookup?op=get&s ... CC04F151DE
https://www.youtube.com/watch?v=WiMwVlpD-GU

Benutzeravatar
Lady Morgana
Beiträge: 1809
Registriert: 09.01.2016, 15:52
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Situation im PR-Forum

Beitrag von Lady Morgana » 09.02.2019, 23:33

Autsch! Erpressung ist so ziemlich das Dümmste, was er machen konnte. Und unfair ist es auch.
Das Leben ist schön - von einfach hat keiner was gesagt! ;)

Benutzeravatar
Vivian-von-Avalon
Beiträge: 160
Registriert: 24.06.2018, 14:33
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Situation im PR-Forum

Beitrag von Vivian-von-Avalon » 10.02.2019, 00:10

Cybermancer hat geschrieben:
09.02.2019, 23:26
Schnurzel ist wegen mir gegangen.

Das war hart, er hat versucht die Moderatoren zu erpressen, entweder die schmeissen mich raus oder er geht.

Kann das jetzt leider nicht mehr raussuchen.
Erpressung ist ein absolutes No-Go!
Tue, was Du willst, solange Du niemandem damit schadest.
Aufgeben ist nicht genehmigt!

Benutzeravatar
Vivian-von-Avalon
Beiträge: 160
Registriert: 24.06.2018, 14:33
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Situation im PR-Forum

Beitrag von Vivian-von-Avalon » 10.02.2019, 00:12

Kapaun hat geschrieben:
09.02.2019, 22:06
Naja, Flipper ist nicht gerade ein Chorknabe ...
Na und? Er sagte nun mal seine Meinung. Sollte nicht verboten sein.
Tue, was Du willst, solange Du niemandem damit schadest.
Aufgeben ist nicht genehmigt!

Benutzeravatar
Vivian-von-Avalon
Beiträge: 160
Registriert: 24.06.2018, 14:33
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Situation im PR-Forum

Beitrag von Vivian-von-Avalon » 10.02.2019, 00:15

Lady Morgana hat geschrieben:
09.02.2019, 21:27
Vor kurzem ist wieder ein Langjähriger ausgeschieden. :(
Vivian-von-Avalon hat geschrieben:
09.02.2019, 16:52
...
Meine Meinung dazu ist hinlänglich bekannt. Insofern bringt es nichts, sie hier zu wiederholen. Ich sage nur noch: "Wenn man der Meinung ist ..."
Ich ergänze mal ... "... bekommt man den Laden schon kaputt ..."
Tue, was Du willst, solange Du niemandem damit schadest.
Aufgeben ist nicht genehmigt!

Benutzeravatar
Kapaun
Beiträge: 7263
Registriert: 14.08.2015, 02:59
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Situation im PR-Forum

Beitrag von Kapaun » 10.02.2019, 01:13

Vivian-von-Avalon hat geschrieben:
10.02.2019, 00:12
Kapaun hat geschrieben:
09.02.2019, 22:06
Naja, Flipper ist nicht gerade ein Chorknabe ...
Na und? Er sagte nun mal seine Meinung. Sollte nicht verboten sein.
Um seine Meinung geht es mir nicht ...
"I would challenge you to a battle of wits but I see you are unarmed."
(William Shakespeare)

Benutzeravatar
Vivian-von-Avalon
Beiträge: 160
Registriert: 24.06.2018, 14:33
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Situation im PR-Forum

Beitrag von Vivian-von-Avalon » 10.02.2019, 12:57

Vivian-von-Avalon hat geschrieben:
10.02.2019, 00:15
...
Meine Meinung dazu ist hinlänglich bekannt. Insofern bringt es nichts, sie hier zu wiederholen. Ich sage nur noch: "Wenn man der Meinung ist ..."
...
Ich ergänze mal ... "... bekommt man den Laden schon kaputt ..."
Zur Präzisierung:
Meine Kritik gilt absolut nicht dem Forum "drüben", dem Verlags-Forum, als Gesamtheit und schon gar nicht Forirsten "drüben", unter denen ich sogar etliche Freunde habe. Und auch nicht den neu hinzugekommenen Mitgliedern der Moderation, weil ich deren Entscheidungen (noch) nicht objektiv einschätzen kann.
Sie gilt explizit den Mitgliedern des alten Moderatorenteams. Und auch nicht den Personen an sich, sondern ausschließlich deren Entscheidungen!
Tue, was Du willst, solange Du niemandem damit schadest.
Aufgeben ist nicht genehmigt!

Darmok
Beiträge: 36
Registriert: 25.11.2017, 21:46
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Situation im PR-Forum

Beitrag von Darmok » 10.02.2019, 14:14

Nach welchen Kriterien wurden die Moderatoren des Verlagsforums eigentlich ausgewählt? Ich vermute, sie wurden von der Redaktion eingesetzt? Oder gab es demokratische Wahlen?
Einige der noch aktiven Mods üben ihre Ämter bereits seit 2004 aus - also bereits im Fünfzehnten Jahr, ohne auf den Gedanken zu kommen, sich nach einer gewissen Zeit auch mal wieder legitimieren zu lassen (in der Politik undenkbar).
Das halte ich für doch, hm: leicht suboptimal und wenig transparent.

Benutzeravatar
Richard
Beiträge: 1305
Registriert: 02.01.2016, 18:06
Wohnort: *.at
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Situation im PR-Forum

Beitrag von Richard » 10.02.2019, 14:27

Du verwechselst da was wie ich finde:
Da das Forum nicht von einer Usergemeinschaft betrieben wird haben die User an sich auch kein Mitspracherecht wer den Moderator/in wird.

Forumsmitglieder könnten klarerweise mit "Voting by Feet" reagieren, wenn sie mit bestimmten Moderatoren nicht einverstanden sind.

Letztlich setzt der Verlag bzw. eben seine Vertreter die Moderatoren ein. Im konkreten Fall wählen wohl die jeweils aktiven Moderatoren Leute aus und fragen sie wenn es darum geht Moderatorenabgänge (auch die gibts) nachzubesetzen. Aber da kann man auch ablehnen.
Hier ist es auch so: Als Betreiber hat Laurin hier das letzte Wort aber wenn es darum geht ob wir im Moderatorenteam jemand mit aufnehmen stimmen aktuell Laurin und ich uns ab wer da gefragt wird ob er oder sie uns hier unterstützen kann/will.

LaLe
Beiträge: 4035
Registriert: 01.09.2015, 15:21
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Situation im PR-Forum

Beitrag von LaLe » 10.02.2019, 14:30

Anders kann das auch gar nicht sein.
Die Katze grinste. "Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.
(Lewis Carroll, Alice im Wunderland)

Benutzeravatar
Vivian-von-Avalon
Beiträge: 160
Registriert: 24.06.2018, 14:33
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Situation im PR-Forum

Beitrag von Vivian-von-Avalon » 10.02.2019, 14:41

Darmok hat geschrieben:
10.02.2019, 14:14
Nach welchen Kriterien wurden die Moderatoren des Verlagsforums eigentlich ausgewählt? Ich vermute, sie wurden von der Redaktion eingesetzt? Oder gab es demokratische Wahlen?
Einige der noch aktiven Mods üben ihre Ämter bereits seit 2004 aus - also bereits im Fünfzehnten Jahr, ohne auf den Gedanken zu kommen, sich nach einer gewissen Zeit auch mal wieder legitimieren zu lassen (in der Politik undenkbar).
Das halte ich für doch, hm: leicht suboptimal und wenig transparent.
Ich gebe Dir im Grunde recht.

Was die Auswahl betrifft, weiß wohl niemand etwas Genaues, jedenfalls nicht, was die seit Anfang aktiven Moderatoren betrifft, wie diese an ihre Ämter gekommen sind. Wobei ich jetzt überrascht bin von der Zahl. Bisher war ich von 2012 ausgegangen. Aber ich muss zugeben, dass ich bzgl. der Zahl nicht genau informiert bin.

Ich kann mich nur erinnern, wie das neue Moderatoren-Team, das jetzt "drüben" aktiv ist, ausgewählt wurde.
Von einem Tag auf den anderen haben sieben (!) der alten Mods zusammen ihren Job abgegeben. Als Gründe wurden offiziell "Beruf", "Familie" und/oder "persönliche Neuorientierung" genannt. Wie die wahren Gründe lauten, bleibt der Spekulation anheimgegeben. Es könnte sogar sein, dass er wirklich nur diese offiziellen Gründe gibt. Da ich darüber nichts weiß, enthalte ich mich einer Beurteilung, weil sie niemals objektiv ausfallen könnte.

Also suchte man Nachfolger. Dazu hieß es dann, man habe sich schon Foristen "ausgeguckt", die aber "noch nichts von ihrem Glück wüssten". Also würde es etwas länger dauern, bis diese aktiv werden könnten. Denn man müsse die Foristen erst einmal fragen, dann müssten sie einverstanden sein und danach müsse man sie einarbeiten.
Alles m.E. korrekt und nachvollziehbar - bis auf den Anfang dieser Kette:
Nach welchen Gesichtspunkten hat man diese Foristen ausgewählt und - vor allen Dingen - wer hat sie ausgewählt?
Das hat man, sofern ich nicht irgendwo etwas übersehen bzw. überlesen habe - nicht mitgeteilt.

Ich bin ebenfalls der Meinung, dass ein wenig mehr Transparenz in diesem Punkt eine vertrauensbildende Maßnahme wäre.
Tue, was Du willst, solange Du niemandem damit schadest.
Aufgeben ist nicht genehmigt!

Darmok
Beiträge: 36
Registriert: 25.11.2017, 21:46
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Situation im PR-Forum

Beitrag von Darmok » 10.02.2019, 14:49

@ Vivian: Einige der Moderatoren bekleideten dieses Amt bereits im Vorgängerforum und im Vor-Vorgängerforum.

@ Richard: Kannst du einmal ein Beispiel für "Voting by feet" nennen?
Wenn etwa einer der Moderatoren sich Verfehlungen leistet, die bei Foristen zurecht angemahnt werden (angriffiges Verhalten z.B.) - wie würdest du als Forist sachlich darauf reagieren?

Benutzeravatar
Richard
Beiträge: 1305
Registriert: 02.01.2016, 18:06
Wohnort: *.at
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Situation im PR-Forum

Beitrag von Richard » 10.02.2019, 14:54

Ein Beispiel für Voting by feet: Ganz einfach: wenn man als Forist inaktiv wird oder den User deaktivieren laesst mit entsprechenden Hinweis, dass einem das Verhalten des oder der Moderatoren nicht passt.

Und letztlich gibts sowohl im PR Forum als auch hier mehr als nur einen Moderator. Moderatoren regulieren sich in gewissen Sinne auch intern bzw. man spricht sich ab und sollte ein Moderator - warum auch immer - angessiv werden usw. wird das auch Konsequenzen haben. Ein Moderatorstatus ist kein Freibrief für alles ...

Darmok
Beiträge: 36
Registriert: 25.11.2017, 21:46
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Situation im PR-Forum

Beitrag von Darmok » 10.02.2019, 15:14

@ Richard: Ich teile deine sachliche Analyse. :yes:
Allerdings habe ich bisweilen den Eindruck, im PR-Forum ist nicht allen deinen Moderatoren-Kollegen solch eine souveräne Sicht vergönnt. ;)

Antworten