MX Linux

Antworten
Nicoletta
Beiträge: 4317
Registriert: 30.07.2016, 21:20
Wohnort: Oldenburg
Hat sich bedankt: 65 Mal

MX Linux

Beitrag von Nicoletta » 01.11.2020, 11:04

Moin, hat sich schon mal jemand hier mit MX Linux beschäftigt?
* Concordia domi foris pax *

Benutzeravatar
Cybermancer
Beiträge: 3640
Registriert: 04.09.2015, 17:35
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: MX Linux

Beitrag von Cybermancer » 14.11.2020, 01:25

Leider nicht.
https://pgp.mit.edu/pks/lookup?op=get&s ... CC04F151DE
We have it totally under control. It’s one person coming in from China, and we have it under control. It’s going to be just fine.

Benutzeravatar
Richard
Beiträge: 2565
Registriert: 02.01.2016, 18:06
Wohnort: *.at
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: MX Linux

Beitrag von Richard » 15.11.2020, 14:10

Gilt auch für mich. Auf den ersten Blick scheint ein wesentlicher Unterschied zu manch anderen Distries zu sein, dass hier der Systemd nicht per default aktiv ist.

Nicoletta
Beiträge: 4317
Registriert: 30.07.2016, 21:20
Wohnort: Oldenburg
Hat sich bedankt: 65 Mal

Re: MX Linux

Beitrag von Nicoletta » 15.11.2020, 18:44

Spannend das selbst mit Plasma MX-Linux weniger Ressourcen benötigt als Ubuntu
* Concordia domi foris pax *

Benutzeravatar
Richard
Beiträge: 2565
Registriert: 02.01.2016, 18:06
Wohnort: *.at
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: MX Linux

Beitrag von Richard » 15.11.2020, 19:17

Du verwendest MX also mit KDE und damit also als Desktop? - Weniger Ressourcen sind nie ein Fehler wenngleich ich meinen aktuellen Linux Laptop (ist jetzt auch schon wieder das dritte Jahr in Verwendung) vergleichweise gut ausgestattet habe, damit würde sogar ein Win 10 flutschen ;). Ich habe da ein Ubuntu mit KDE drauf.

Nicoletta
Beiträge: 4317
Registriert: 30.07.2016, 21:20
Wohnort: Oldenburg
Hat sich bedankt: 65 Mal

Re: MX Linux

Beitrag von Nicoletta » 15.11.2020, 20:56

also ein Kubuntu ;)
ich habe MX-Linux in einer VM und nur 1GB Speicher gegeben. Erstaunlich das Plasma läuft. Ja es gibt noch eine 32bit Version ;)
Nein ich bin bisher kein KDE Fan. Schon seit Suse nicht.
xfce war bislang der Standard Desktop von MX. Plasma steht jedoch in Performance dem nichts nach.

Darüber hinaus gefällt mir als PowerUser das Softwarecenter welches auch FlatPacks kann.

Es gibt aber noch einen weiteren neuen Stern im Linux Universum, parallel als Fork zu Mint. Also aufgesetzt auf Ubuntu.
Der Stern hat den Namen Voyager OS mit einem wirklich coolen Gnome. Scheinbar war X OS das Vorbild.
Vielleicht sollten wir darüber einen extra Thread machen, wenn Interesse besteht.

Am Start noch Gnome OS.
* Concordia domi foris pax *

Antworten