Page 1 of 1

Banken & ihre IT

Posted: 03.05.2021, 15:33
by LaLe
Frosch wrote:
03.05.2021, 15:17
LaLe wrote:
03.05.2021, 09:40
Mein Arbeitgeber fragt inzwischen ab wer schon geimpft ist, damit der Umfang möglicher Impfungen durch den Betriebsarzt abgestimmt werden kann.
Meiner auch. Ich werde es ihm aber nicht verraten, wenn ich geimpft bin. Bei uns wird auch nicht wegen Betriebsarzt-Impfung, sondern wegen Homeoffice-Ende gefragt.
Das ist ja witzig. Bei mir wird Homeoffice voraussichtlich ab Ende Juni überhaupt erst möglich sein...

Re: Corona-Impfungen

Posted: 03.05.2021, 19:44
by Richard
Hm? Meiner Erinnerung nach bist du ja im Bankenbereich tätig. Ich weiss zumindest von den hiesigen Banken, dass die IT technisch immer versuchen auf dem Laufenden zu bleiben.

Dass z.B. gewisse italienische Eigentümer hiesiger Banken eine gewisse Zeit lang immer nur mit Bugs gesegnete Onlinebanking Software etc. auslieferte ist mir allerdings durchaus bekannt ;).

Re: Corona-Impfungen

Posted: 03.05.2021, 19:51
by LaLe
Mein Haus wurde in der Vergangenheit regelrecht kaputt gespart und unser Rechenzentrum bekommt langsam Schwierigkeiten ausreichend VPN-Zugänge bereitzustellen. Mal ganz davon ab, dass der im Februar bestellte Rechner von denen erst im Juni geliefert wird. So nichts dazwischen kommt.

Da sind die KollegInnen aus den hinzufusionierten Häusern "etwas" im Vorteil. :(

Re: Corona-Impfungen

Posted: 04.05.2021, 07:09
by Nicoletta
Richard wrote:
03.05.2021, 19:44
Hm? Meiner Erinnerung nach bist du ja im Bankenbereich tätig. Ich weiss zumindest von den hiesigen Banken, dass die IT technisch immer versuchen auf dem Laufenden zu bleiben.

Dass z.B. gewisse italienische Eigentümer hiesiger Banken eine gewisse Zeit lang immer nur mit Bugs gesegnete Onlinebanking Software etc. auslieferte ist mir allerdings durchaus bekannt ;).
Desshalb läuft auch noch so mancher Geldautomat mit Win XP, oder Win 7 ;)

Re: Banken & ihre IT

Posted: 04.05.2021, 07:16
by Richard
Ich weiss es jetzt nicht wie das in *.de ist aber in *.at gibt es eigene Betreibergesellschaften für die Bankomaten (so das "hiesige" Wort für Geldautomaten). Sprich hier kann man da keine einzelne Bank dafür verantwortlich machen.
-> Kann man in dem Artikel nachlesen.

Davon abgesehen ... Geldautomaten hängen nicht im Internet und müssen daher auch nicht immer topaktuell mit neuester Antivierensoftware ausgestattet sein etc. Für so eher exotische Anwendungen gelten andere Regeln.

Ich glaube, dass ich hier in *.at so um 2010 den letzten Geldautomat mit OS/2 gesehen habe; da hatte das Teil wohl gerade eine Stoerung und war am rebooten.

Re: Banken & ihre IT

Posted: 04.05.2021, 07:57
by Nicoletta
Richard wrote:
04.05.2021, 07:16

Ich glaube, dass ich hier in *.at so um 2010 den letzten Geldautomat mit OS/2 gesehen habe; da hatte das Teil wohl gerade eine Stoerung und war am rebooten.
Wahrscheinlich noch mit einer Anbindung zu einer IBM AS/400. Das wäre noch nachvollziehbar.

Re: Banken & ihre IT

Posted: 04.05.2021, 07:58
by LaLe
Richard wrote:
04.05.2021, 07:16
Davon abgesehen ... Geldautomaten hängen nicht im Internet ...
Ich bin nun wahrlich kein IT-Experte, aber wie sonst sollte das denn mit der Online-Authorisierung funktionieren, wenn nicht über Datennetze?

Unser komplettes Rechensystem ist inzwischen webbasiert.

Re: Banken & ihre IT

Posted: 04.05.2021, 08:06
by Richard
Es ist ein Unterschied ob das ein eigenes Netzwerk ist, bei dem der Zugang doch eher beschränkt ist oder was öffentliches. Es gibt immer noch private Datenleitungen unabhängig vom Internet. Sowas ist jetzt aber nicht unbedingt im öffentlichen Bewusstsein tief verankert.

Re: Banken & ihre IT

Posted: 04.05.2021, 08:29
by LaLe
Ich weiß jetzt nicht wie du private Datenleitungen definierst, es sollte mich aber wundern, wenn unser Betrieb nicht über die Datenleitungen der Telekom abgewickelt wird. Und seit wir von OS/2 weg hin zu Windows sind ist das Thema Sicherheit ein ganz anderes. Und da reden wir dann doch eher über Verschlüsselungen und ähnliches und weniger über Datenleitungen, oder?

Re: Banken & ihre IT

Posted: 04.05.2021, 08:36
by Nicoletta
Der größte Fehler von Banken sich abhängig von Microsoft zu machen anstatt weiter auf Unix zu bauen wie Großbanken. Möglich wäre aber auch das zentral immer noch mit IBM gearbeitet wird.

Damals hatten Banken Standleitungen Point to Point. Heute denke ich mal wird mit VPN und Verschlüsselungstechniken gearbeitet. Filialen haben normale Business Anbindungen der Telekom. Soweit habe ich noch Einblick. Ansonsten gehe ich davon aus das größere Banken und Rechenzentren eine direkte Backbone Anbindung ins Telekomnetz haben werden.

Re: Banken & ihre IT

Posted: 04.05.2021, 14:30
by Cybermancer
LaLe wrote:
04.05.2021, 07:58
Richard wrote:
04.05.2021, 07:16
Davon abgesehen ... Geldautomaten hängen nicht im Internet ...
Ich bin nun wahrlich kein IT-Experte, aber wie sonst sollte das denn mit der Online-Authorisierung funktionieren, wenn nicht über Datennetze?

Unser komplettes Rechensystem ist inzwischen webbasiert.
Datennetze != Internet.
Zum einen meint Internet ein Datennetz, das mehrere Netzwerktechnologie nutzt, im Alltagsgebrauch meint es das globale Datennetz.

Und Online-Authorisierung für Bank-Automaten???

Re: Banken & ihre IT

Posted: 04.05.2021, 14:52
by Nicoletta
Cybermancer wrote:
04.05.2021, 14:30

Und Online-Authorisierung für Bank-Automaten???
Bankautomaten müssen mit einem Zentralrechner verbunden sein um Bank / EC / Karten autorisieren und Kontodaten zu prüfen und bereit stellen zu können. In den 90ern war das noch ein eigenes Netz per Standleitung, oder Richtfunk. Ob das heute durch das WWW getunelt wird kann ich nicht sagen.

Nachtrag ...
doch kann ich jetzt sagen. Aus Kostengründen wird getunnelt und kein eigenes Netz per Standleitungen und Richtfunk betrieben. Viele EC-Automaten laufen auf Win7 immer noch.

Re: Banken & ihre IT

Posted: 04.05.2021, 15:19
by Cybermancer
Ich glaube eher nicht das über den Application Layer getunnelt wird, eher schon über Schicht 2/3.

Re: Banken & ihre IT

Posted: 04.05.2021, 15:20
by LaLe
@Nicoletta

Korrekt. Unsere Server stehen im Rechenzentrum. Wir selbst haben - wie hunderte andere Genossenschaftsbanken auch - keine eigenen mehr.