Twitter-Perlen

User avatar
Mania
Posts: 346
Joined: 11.10.2015, 18:53
Has thanked: 8 times
Been thanked: 16 times

Re: Twitter-Perlen

Post by Mania » 15.07.2021, 00:26

Da ich letztlich von einem Facharzt auf August 2022 vertröstet wurde, fühle ich diesen Post sehr

Image

https://twitter.com/ennopark/status/140 ... 59977?s=20

LaLe
Posts: 7225
Joined: 01.09.2015, 15:21
Has thanked: 27 times
Been thanked: 35 times

Re: Twitter-Perlen

Post by LaLe » 15.07.2021, 00:38

Alternativ privat versichern...

Erwähnte ich schon einmal, dass ich die Aufteilung in gesetzliche und private Krankenversicherung für einen der asozialsten Teile unseres Sozialversicherungssystems halte?

Laurin
Posts: 8276
Joined: 13.08.2015, 03:40
Has thanked: 79 times
Been thanked: 60 times

Re: Twitter-Perlen

Post by Laurin » 15.07.2021, 00:41

Mania wrote:
15.07.2021, 00:26
Da ich letztlich von einem Facharzt auf August 2022 vertröstet wurde ...
Krass ... :(
LaLe wrote:
15.07.2021, 00:38
Alternativ privat versichern...
...
Dafür bezahlst du im Alter dann aber bitter (nämlich mit horrenden Beiträgen)
LaLe wrote:
15.07.2021, 00:38
... Erwähnte ich schon einmal, dass ich die Aufteilung in gesetzliche und private Krankenversicherung für einen der asozialsten Teile unseres Sozialversicherungssystems halte?
Jup, sehe ich auch so.


(Um zum Wahlthema zu kommen: Welche Parteien wollen nochmal eine einheitliche Bürgerversicherung für alle? ;) )

User avatar
Mania
Posts: 346
Joined: 11.10.2015, 18:53
Has thanked: 8 times
Been thanked: 16 times

Re: Twitter-Perlen

Post by Mania » 15.07.2021, 00:53

Laurin wrote:
15.07.2021, 00:41
Dafür bezahlst du im Alter dann aber bitter (nämlich mit horrenden Beiträgen)
Ist Fakt. Meine Mutter ist jetzt im Alter und kann sich die private KV eigentlich überhaupt nicht mehr leisten, aber es gibt keinen wirklich gangbaren Weg hinaus.

User avatar
Lady Morgana
Posts: 3128
Joined: 09.01.2016, 15:52
Has thanked: 8 times
Been thanked: 17 times

Re: Twitter-Perlen

Post by Lady Morgana » 15.07.2021, 04:13

LaLe wrote:
15.07.2021, 00:38
Alternativ privat versichern...

Erwähnte ich schon einmal, dass ich die Aufteilung in gesetzliche und private Krankenversicherung für einen der asozialsten Teile unseres Sozialversicherungssystems halte?
Volle Zustimmung. Geht in diesem Thread nicht anders.
Das Leben ist schön - von einfach hat keiner was gesagt! ;)

User avatar
Lady Morgana
Posts: 3128
Joined: 09.01.2016, 15:52
Has thanked: 8 times
Been thanked: 17 times

Re: Twitter-Perlen

Post by Lady Morgana » 15.07.2021, 04:15

Jetzt wird der Thread auch noch englisch.

Viele lustige Sachen. :-))

Viele Sachen, die betroffen machen. Da fehlen einem dann die Worte. 😭
Das Leben ist schön - von einfach hat keiner was gesagt! ;)

User avatar
Richard
Posts: 3167
Joined: 02.01.2016, 18:06
Location: *.at
Has thanked: 1 time
Been thanked: 31 times

Re: Twitter-Perlen

Post by Richard » 15.07.2021, 14:09

Mania wrote:
15.07.2021, 00:53
Laurin wrote:
15.07.2021, 00:41
Dafür bezahlst du im Alter dann aber bitter (nämlich mit horrenden Beiträgen)
Ist Fakt. Meine Mutter ist jetzt im Alter und kann sich die private KV eigentlich überhaupt nicht mehr leisten, aber es gibt keinen wirklich gangbaren Weg hinaus.
Das ist hier in *.at anders. Hier gibt es keine Alternative zur staatlichen Krankenversicherung. Es gibt - je nach Berufsgruppen - einige verschiedene gesetztliche Krankenversicherungen, aber die kann man sich auch nicht aussuchen.

Man kann aber - natürlich - private Zusatzversicherungen abschliessen und zb bei Krankenhausaufenthalten damit ein "Klassezmmer" bekommen, die "extra" kosten. Und man kann - natuerlich - auch bei Ärzten zuerst die Behandlung selber bezahlen und das Geld dann mit Antrag auf Kostenerstattung bei der Krankenkasse einreichen. Ich habe das noch nie gemacht aber gerüchteweise ist es so, dass man meist nicht alles ersetzt bekommt.
Weiters gibt es natürlich auch bei den jeweiligen Ärzten welche, die nur mit bestimmten oder gar keinen Krankenkassen einen Vertrag haben und dann muss man im Fall des Falles eben auch die Behandlung vorab selbst bezahlen und kann dann einen Antrag auf Kostenerstattung machen.

User avatar
Richard
Posts: 3167
Joined: 02.01.2016, 18:06
Location: *.at
Has thanked: 1 time
Been thanked: 31 times

Re: Twitter-Perlen

Post by Richard » 15.07.2021, 14:11

Mania wrote:
15.07.2021, 00:26
Da ich letztlich von einem Facharzt auf August 2022 vertröstet wurde, fühle ich diesen Post sehr
Das ist allerdings heftig. Welche Fachrichtung ist das und gibt es da nicht andere alternative Ärzte/innen, zu denen du gehen könntest (ok, ich meine natürlich ohne grössere "Reisen" machen zu müssen).

User avatar
Kjeldahl
Posts: 2691
Joined: 05.10.2016, 10:28
Has thanked: 49 times
Been thanked: 9 times

Re: Twitter-Perlen

Post by Kjeldahl » 15.07.2021, 14:31

Lady Morgana wrote:
15.07.2021, 04:13
LaLe wrote:
15.07.2021, 00:38
Alternativ privat versichern...

Erwähnte ich schon einmal, dass ich die Aufteilung in gesetzliche und private Krankenversicherung für einen der asozialsten Teile unseres Sozialversicherungssystems halte?
Volle Zustimmung. Geht in diesem Thread nicht anders.
Kenne ich... meine Mutter ebenso....

giffi marauder
Posts: 5248
Joined: 26.08.2015, 13:56
Has thanked: 8 times
Been thanked: 12 times

Re: Twitter-Perlen

Post by giffi marauder » 15.07.2021, 15:47

Richard wrote:
15.07.2021, 14:11
Mania wrote:
15.07.2021, 00:26
Da ich letztlich von einem Facharzt auf August 2022 vertröstet wurde, fühle ich diesen Post sehr
Das ist allerdings heftig. Welche Fachrichtung ist das und gibt es da nicht andere alternative Ärzte/innen, zu denen du gehen könntest (ok, ich meine natürlich ohne grössere "Reisen" machen zu müssen).
Also bei den Augenärzten in der Region sind Termine 12 Monate in der Zukunft die Regel. :gruebel:

User avatar
Richard
Posts: 3167
Joined: 02.01.2016, 18:06
Location: *.at
Has thanked: 1 time
Been thanked: 31 times

Re: Twitter-Perlen

Post by Richard » 15.07.2021, 16:29

Tatsächlich? - Also ich mache mir meine Augenarzttermine üblicherweise 8 bis 10 Wochen vorher aus und es passt dann auch. Allerdings bin ich auch bei meinem Augenarzt schon mehr als 15 Jahre und - zumindest bei den letzten 2 Terminen hörte ich im Wartezimmer immer wieder mal dass man aktuell zwar natürlich Notfälle behandle aber an sich aktuell keine neuen Patienten mehr aufnehme.

Ich weiss aber nicht, ob die pro Kopf Rate an Augenärzten in Wien höher ist als bei dir / in deiner Gegend Giffi. Absolut betrachtet gibt es sicher mehr Augenärzte in Wien .

User avatar
Mania
Posts: 346
Joined: 11.10.2015, 18:53
Has thanked: 8 times
Been thanked: 16 times

Re: Twitter-Perlen

Post by Mania » 15.07.2021, 17:20

Richard wrote:
15.07.2021, 14:09
Das ist hier in *.at anders. Hier gibt es keine Alternative zur staatlichen Krankenversicherung. Es gibt - je nach Berufsgruppen - einige verschiedene gesetztliche Krankenversicherungen, aber die kann man sich auch nicht aussuchen.
Ja das würde ich mir für hier auch wünschen. Wir haben was das angeht nämlich wirklich eine 2-Klassen Gesellschaft. Die "privaten" werden schon deutlich bevorteilt. Übrigens nicht nur im positiven Sinne - privatversicherte werden gern mal "überbehandelt" und kriegen Behandlungen oder gar Operationen die gar nicht nötig wären, einfach weil es so lukrativ ist.
Richard wrote:
15.07.2021, 14:11
Das ist allerdings heftig. Welche Fachrichtung ist das und gibt es da nicht andere alternative Ärzte/innen, zu denen du gehen könntest (ok, ich meine natürlich ohne grössere "Reisen" machen zu müssen).
Es ging um einen Kardiologen und das sind ehrlicherweise keine Dinge die man einfach mal so ein über ein Jahr aufschieben kann (das war im April als ich versucht hab den Termin zu kriegen). Nach einigem Rumtelefonieren war dann bei einem anderen Arzt der Februar 2022 das früheste was ich bekommen kann. Ansonsten bleibt nur die Notaufnahme.

User avatar
Richard
Posts: 3167
Joined: 02.01.2016, 18:06
Location: *.at
Has thanked: 1 time
Been thanked: 31 times

Re: Twitter-Perlen

Post by Richard » 15.07.2021, 20:48

Mania wrote:
15.07.2021, 17:20
Richard wrote:
15.07.2021, 14:09
Das ist hier in *.at anders. Hier gibt es keine Alternative zur staatlichen Krankenversicherung. Es gibt - je nach Berufsgruppen - einige verschiedene gesetztliche Krankenversicherungen, aber die kann man sich auch nicht aussuchen.
Ja das würde ich mir für hier auch wünschen. Wir haben was das angeht nämlich wirklich eine 2-Klassen Gesellschaft. Die "privaten" werden schon deutlich bevorteilt. Übrigens nicht nur im positiven Sinne - privatversicherte werden gern mal "überbehandelt" und kriegen Behandlungen oder gar Operationen die gar nicht nötig wären, einfach weil es so lukrativ ist.
Dieses Problem - v.w. Kassenleistungen sind so lukrativ, sodass man auch nicht unbedingt notwendige Leistungen verschrieben bekommt - ist mir so jetzt nicht bekannt aber das heisst jetzt nicht, dass es hier in *.at nicht vorkommen würde. Ich habe hin und wieder bei meinem Augenarzt relativ kurzfristig einen zweiten Termin bekommen, bei dem er mir so Spezialmittel in die Augen spritze um mich für einige Dinge genauer untersuchen zu können.
Einerseits .. klar, da hat er wohl 2 x eine Behandlung verrechnen können, andererseits sind diese Untersuchungen auch noch etwas zeitaufwendig und nicht jedes Jahr notwendig (ich gehe schon länger jährlich zum Augenarzt, ist bei meiner Fehlsichtigkeit jedenfalls kein Fehler).
Mania wrote:
15.07.2021, 17:20
Richard wrote:
15.07.2021, 14:11
Das ist allerdings heftig. Welche Fachrichtung ist das und gibt es da nicht andere alternative Ärzte/innen, zu denen du gehen könntest (ok, ich meine natürlich ohne grössere "Reisen" machen zu müssen).
Es ging um einen Kardiologen und das sind ehrlicherweise keine Dinge die man einfach mal so ein über ein Jahr aufschieben kann (das war im April als ich versucht hab den Termin zu kriegen). Nach einigem Rumtelefonieren war dann bei einem anderen Arzt der Februar 2022 das früheste was ich bekommen kann. Ansonsten bleibt nur die Notaufnahme.
Da habe ich keine persönlichen Vergleichswerte und tatsächlich habe ich im Bekanntenkreis nur jemand, der wegen einer Kombination aus akuten Seh- und Blutdruckproblemen über die Notaufnahme am Tag darauf beim Kardiologen landete.

User avatar
Lady Morgana
Posts: 3128
Joined: 09.01.2016, 15:52
Has thanked: 8 times
Been thanked: 17 times

Re: Twitter-Perlen

Post by Lady Morgana » 15.07.2021, 23:42

giffi marauder wrote:
15.07.2021, 15:47
Richard wrote:
15.07.2021, 14:11
Mania wrote:
15.07.2021, 00:26
Da ich letztlich von einem Facharzt auf August 2022 vertröstet wurde, fühle ich diesen Post sehr
Das ist allerdings heftig. Welche Fachrichtung ist das und gibt es da nicht andere alternative Ärzte/innen, zu denen du gehen könntest (ok, ich meine natürlich ohne grössere "Reisen" machen zu müssen).
Also bei den Augenärzten in der Region sind Termine 12 Monate in der Zukunft die Regel. :gruebel:
Das ist jetzt ein Witz, oder? :o
Das Leben ist schön - von einfach hat keiner was gesagt! ;)

User avatar
Lady Morgana
Posts: 3128
Joined: 09.01.2016, 15:52
Has thanked: 8 times
Been thanked: 17 times

Re: Twitter-Perlen

Post by Lady Morgana » 15.07.2021, 23:52

Kardiologe und dann 1 Jahr warten?

Etwa in der Hoffnung, dass der Patient vorher stirbt und keine Ansprüche mehr stellt? :wehe:
Das Leben ist schön - von einfach hat keiner was gesagt! ;)

Post Reply