Preisentwicklung

Der öffentliche Politik-Bereich hat vorerst nur diesen übergreifenden Themen-Bereich - und ist noch im Test-Modus - daher sind weitere Anpassungen möglich. Deutlich mehr Themen finden sich nach Registrierung und Anmeldung.
User avatar
Richard
Posts: 3721
Joined: 02.01.2016, 18:06
Location: *.at
Has thanked: 2 times
Been thanked: 39 times

Re: Preisentwicklung

Post by Richard »

Eisrose wrote: 25.03.2022, 14:17 Ein Tempolimit und autofreie Sonntage machen übrigens eine gleich hohe Einsparung aus, das wäre dann ja wohl auch ein "erheblicher" Beitrag, oder?
Ich denke, ein Tempolimit auf Euren Autobahnen wäre auf Dauer sinnvoll. Einerseits natürlich wegen der Spriteinsparung, andererseits sollte damit auch die Verkehrssicherheit steigen.

Bei kraftstoffbetriebenen Autos liegt der ökonomischste Betrieb jedenfalls nicht zwingend automatisch bei ganz niedrigen Geschwindigkeiten. Insofern bin ich mir nicht sicher, ob eine 30 km/h Höchstgeschwindigkeit im Ortsgebiet so viel Treibstoffersparnis bringen würde. Dafür gäbe es eher andere Argumente, die man anführen könnte. Bei mir im 7. Bezirk in Wien haben wir flächendecken eine 30iger Beschränkung. Das ist ein dichtverbauter Bezirk. Da dient das auch zur Verkehrsberuhigung und letztlich auch zur Verkehrssicherheit.
Von einem dezitierten Autofreien Tag halte ich wenig. Da gibts trotzdem Ausnahmen (zb Einsatzfahrzeuge, Ärzte im Dienst). Da würde ich schon eher das von *.at in den 1970igern verwendete Prinzip des frei wählbaren autofreien Tags mit "Aufkleber" bevorzugen.
Laurin
Posts: 9308
Joined: 13.08.2015, 03:40
Has thanked: 115 times
Been thanked: 83 times

Re: Preisentwicklung

Post by Laurin »

Eigentlich müsste man, statt das auf den Steuerzahler umzuwälzen, national und EU-weit den Mineralöl- und Energiekonzernen auf die Füße treten, die scheinen derzeit den größten Reibach mit der Krise zu machen.

Aber das kann man von einer FDP und von der CDU (Frau v.d.Leyen) natürlich nicht erwarten. ^^

Wenn keine wirkliche Lösung gefunden wird, weil man sich weigert in den geforderten Rubeln zu bezahlen, wird das noch viel übler ...
Laurin
Posts: 9308
Joined: 13.08.2015, 03:40
Has thanked: 115 times
Been thanked: 83 times

Re: Preisentwicklung

Post by Laurin »

Heute wurden in den heute-Nachrichten massive Preissteigerungen im Lebensmittelbereich angekündigt - teilweise um 20-50%.
Aldi macht wohl den Anfang ...

:mellow:
User avatar
Richard
Posts: 3721
Joined: 02.01.2016, 18:06
Location: *.at
Has thanked: 2 times
Been thanked: 39 times

Re: Preisentwicklung

Post by Richard »

Nun, der Hofer (hiesiger Name von Aldi) ist in den letzten 6, 7 Wochen schon bei einigen Produkten mit dem Preis nach oben gefahren.
Beispielsweise kostete ein Sonnenblumenbrot zu Jahresbeginn noch1,59 - und inzwischen 1,79. Interessanterweise gibts ein mehr oder minder gleiches Brot bei Spar und auch bei Billa (ein Rewe Laden) und dort ist die Preisentwicklung identisch. Wirkt irgendwie abgesprochen....
User avatar
Mania
Posts: 569
Joined: 11.10.2015, 18:53
Has thanked: 17 times
Been thanked: 36 times

Re: Preisentwicklung

Post by Mania »

Gestern hat mich mein Dönermann angejammert und er sagte er müsse die Preise erhöhen.
Das hat mir bewusst gemacht das wir bzw. viele von uns noch nicht richtig realisiert haben was jetzt wirklich auf uns zukommt.

Ein paar Zahlen die er nannte: Frittierfett das er immer kaufte: Vorher 13€, jetzt 40€. Käse vorher 3,90 - jetzt 8,90€. Fleisch auch ein gutes Stück teurer geworden.

Meine Mutter hat vor 2 Wochen schon Heizkostenerhöhung von 140% gekriegt. Aldi hebt Montag zum 2. Mal in 4 Wochen viele Preise heftig an.

Wir rasen geradeaus in eine harte Wirtschaftskrise.
Laurin
Posts: 9308
Joined: 13.08.2015, 03:40
Has thanked: 115 times
Been thanked: 83 times

Re: Preisentwicklung

Post by Laurin »

So schauts aus - leider. :mellow:
User avatar
Mania
Posts: 569
Joined: 11.10.2015, 18:53
Has thanked: 17 times
Been thanked: 36 times

Re: Preisentwicklung

Post by Mania »

Übrigens kommen auch 30% unserer Stahlimporte aus Russland und Ukraine. Ich wunder mich bisschen dass das so untergeht. Es wird viel über Gas geredet, klar weil uns das ggf. ganz direkt betrifft wenn die Heizung ausfällt. Aber Stahl trifft uns halt auch auf vielen Umwegen und viele Branchen werden dadurch ins Trudeln kommen. Baubranche, Automobilbranche, Straßenbau, Metallbau selbst.. die Liste ist lang und viele Arbeitsplätze stehen auf dem Spiel.

Siehe z.B. https://bi-medien.de/fachzeitschriften/ ... and-b14601
User avatar
Richard
Posts: 3721
Joined: 02.01.2016, 18:06
Location: *.at
Has thanked: 2 times
Been thanked: 39 times

Re: Preisentwicklung

Post by Richard »

Gas betrifft auch die Industrie, nicht nur die privaten Haushalte.

Ich denke, dass es für Stahl eher mal andere Bezugsquellen gibt, die sich organisieren lassen. Stahl ist ein Fertigungsprodukt; Öl und Gas fällt eher mal unter Rohstoff, für den man nicht so einfach eine andere organisieren kann.
Die Automotivbranche spürt den Ukrainekrieg schon länger, es kommen relativ viele Kabelstränge, die in Autos verbaut werden, aus der Ukraine. Siehe zb . Allerdings haben wir hier auch weiterhin die Chipkrise, die sich auch bremsend auf die Automotivbranche auswirkt.
Laurin
Posts: 9308
Joined: 13.08.2015, 03:40
Has thanked: 115 times
Been thanked: 83 times

Re: Preisentwicklung

Post by Laurin »

User avatar
Eisrose
Posts: 6263
Joined: 10.10.2015, 20:59
Has thanked: 14 times
Been thanked: 37 times

Re: Preisentwicklung

Post by Eisrose »

Ich war eben einkaufen: kann es sein, dass wieder alles billiger geworden ist? Meine geliebten Rispentomaten sind wieder relativ normal bei 2,75 Euro - die waren ja mal bei über 4 Euro. Auch sonst ist Obst wieder normal. Vielleicht war das Obst tatsächlich nur saisonal erhöht? Allerdings: mein Käse auch ist auch wieder bei 99 Cent. Und Klopapier und Speiseöl gibts auch wieder... Hab da aber nicht auf den Preis geachtet, muss ich das nächste mal machen...

P.S. Nur die klitzekleinen Preiserhöhungen sind geblieben. Zum Beispiel meine Salzstangen von 39 auf 45 Cent...
Ich denke mir täglich alle Autos weg - und es ist schön.
User avatar
Richard
Posts: 3721
Joined: 02.01.2016, 18:06
Location: *.at
Has thanked: 2 times
Been thanked: 39 times

Re: Preisentwicklung

Post by Richard »

Ich habe hier in Wien nie bemerkt, dass in den letzten 2, 3 Monaten mal WC Papier bzw. Speiseöl mal knapp gewesen sein soll.
Es sind einige Dinge teurer geworden (Milchprodukte a la Joghurt, Molkegetränke wie Latella, trinkfertiger Kakao, Käse aber auch so mache Brotsorten und beispielsweise auch Bananen sind jetzt eher teurer als zb im Februar).
giffi marauder
Posts: 5916
Joined: 26.08.2015, 13:56
Has thanked: 11 times
Been thanked: 20 times

Re: Preisentwicklung

Post by giffi marauder »

Richard wrote: 07.05.2022, 17:51 Ich habe hier in Wien nie bemerkt, dass in den letzten 2, 3 Monaten mal WC Papier bzw. Speiseöl mal knapp gewesen sein soll.
Es sind einige Dinge teurer geworden (Milchprodukte a la Joghurt, Molkegetränke wie Latella, trinkfertiger Kakao, Käse aber auch so mache Brotsorten und beispielsweise auch Bananen sind jetzt eher teurer als zb im Februar).
Also bei uns sind die Öl-Regale ziemlich leer.
Vor allem die eher billigen Großgebinde (2-5L) mit Sonnenblumen- bzw. "Pflanzenöl" zum Frittieren,
sind fast nicht erhältlich.
Aber davon brauch ich grad mal 2L pro Jahr. ;)
Bei den hochwertigen Salatölen (Olive, Raps, etc.), sehe ich aber keinen Mangel. :-)
User avatar
Richard
Posts: 3721
Joined: 02.01.2016, 18:06
Location: *.at
Has thanked: 2 times
Been thanked: 39 times

Re: Preisentwicklung

Post by Richard »

Vielleicht haben sich etliche Haushalte bei Euch mit einem 5 Jahres Vorrat ausgestattet und deshalb ist alles fast leer im Billigsegment für Frittieröl.

Aber ich habe bei manchen Dingen im Laufe der Pandemie schon Unterschiede auf Bezirksebene erlebt, insofern wundert es mich nicht, dass es in OOE da ev. doch ein wenig anders aussieht.
User avatar
Eisrose
Posts: 6263
Joined: 10.10.2015, 20:59
Has thanked: 14 times
Been thanked: 37 times

Re: Preisentwicklung

Post by Eisrose »

Bitcoin erlebt Kursabsturz trotz Krieg:

Talfahrt setzt sich fort: Bitcoin fällt unter die Marke von 30.000 US-Dollar

Auch Gold ist übrigens wieder billiger. Kurs heute: 1.857 Dollar. Gold war ja kurzzeitig schon über 2000 Dollar.

Mir scheint: der Krieg wird zum Normalzustand. Auch bei Hart aber Fair wurde gestern schon mal auf einen jahrelangen Krieg in der Ukraine eingestimmt. Aber ihr wollt es ja nicht anders...
Ich denke mir täglich alle Autos weg - und es ist schön.
Laurin
Posts: 9308
Joined: 13.08.2015, 03:40
Has thanked: 115 times
Been thanked: 83 times

Re: Preisentwicklung

Post by Laurin »

Wagenknecht redet im Bundestag zu den Preissteigerungen und wirft der Ampel schwere Versäumnisse und einen fatal falschen Kurs vor: https://www.youtube.com/watch?v=avtmxgsVux8
Post Reply