7 vs. Wild

User avatar
Mania
Posts: 729
Joined: 11.10.2015, 18:53
Has thanked: 30 times
Been thanked: 60 times

Re: 7 vs. Wild

Post by Mania »

Nachdem ich das Video von diesem anderen Survivaltyp gesehen hab der auch beim Briefing dabei war denke ich dass die Mosquitos und Flöhe etc. den Leuten noch richtig hart zu schaffen machen werden.
Laurin
Posts: 10165
Joined: 13.08.2015, 03:40
Has thanked: 148 times
Been thanked: 114 times

Re: 7 vs. Wild

Post by Laurin »

Also ich fand's sehr interessant, und die Nacht wurde anscheinend besser überstanden als ich dachte. Aber wie schon die Scherben gesungen haben: "Wenn die Nacht am tiefsten, ist der Tag am nächsten ..." *lach*, irgendwann geht halt jede Nacht rum. Ich hatte ja ein bisschen Bedenken wegen des Wasserstands bei Flut.

Was ich aber nicht wusste, ist dass die dort elektrisches Licht auf Akkubasis haben und nutzen können. Dadurch hat Feuer natürlich nicht mehr ganz die Priorität die ich gesehen hatte. Das 'Springbockbett' (oder wie hat er es genannt?) von Fritz war in der Tat beeindruckend, hätte ich nicht gedacht dass er sowas noch hin bekommt - hängt aber ein bisschen durch. Aber toll!

Also nach dem ersten Tag hätte ich mal so ein erstes gefühlsmäßiges Ranking anzubieten:

1) Fritz - Super Bettkonstruktion und gute Idee mit dem mit Schlamm einschmieren gegen die Stecher.
2) Otto - Geht einfach alles gelassen an. Aber auch ein bisschen leichtsinnig bei der Mangroven-Erkundung
3) Sabrina und Sascha. Haben auch beide ein Bett hinbekommen und Sabrina sogar ein vernünftiges Feuer
4) Jorgi - er könnte an der eigenen Psyche scheitern ("ich kann ja hier nicht googeln" lol), scheitert schon am Feuermachen
5) Knossi und Nova - Knossi hat die Nacht eigentlich nur aufgrund der Hängematte durchgestanden, und beide scheinen mir etwas schlapp - bei Nova ist auch die gute Laune verschwunden.

Knossi's Fuß schaut nicht gut aus - ich hätte auch sofort das Medipack aufgemacht. Wieso tappt er da auch ohne Schuhe rum? Hoffentlich kriegt er es hin sich mal ne Kokosnuss aufzumachen. Bedenklich die vielen toten Kleinhaie und anderen toten Fische bei Ottos Mangrovenerkundung. Gift oder Krokos? Ich hätte auf jeden Fall einen dicken Prügel dabei gehabt, falls mich doch so ein Kroko anfällt ...

Dass man den Teilnehmern gleich am ersten Tag mit so einer Challenge kommt, wo die erst mal noch ganz andere Probleme haben, finde ich etwas übertrieben. Einen Bogen herzustellen der über 20m noch einen Pfeil ins Ziel bringt, ist gar nicht mal so einfach. Ich würd' mir sowas vielleicht zutrauen, wir haben uns schon als Kinder 'Flitzebögen' gebastelt - aber 20m sind zwanzig Meter (!) und da brauchst Du schon etwas mit großer Spannkraft. Mein Tip: Nur Fritz und Otto kriegen das hin. An Stelle von Jorgi, Knossi und Nova würde ich es erst gar nicht versuchen, sondern mich erst mal um Shelter, Essen usw. kümmern ...
These users thanked the author Laurin for the post:
Eisrose
User avatar
Mania
Posts: 729
Joined: 11.10.2015, 18:53
Has thanked: 30 times
Been thanked: 60 times

Re: 7 vs. Wild

Post by Mania »

Laurin wrote: 17.11.2022, 00:44 Dass man den Teilnehmern gleich am ersten Tag mit so einer Challenge kommt, wo die erst mal noch ganz andere Probleme haben, finde ich etwas übertrieben.
Es ist ja der zweite Tag :-D Aber man muss sie ja nicht machen, die sind ja vollkommen freiwillig für wenn einem langweilig ist und wenn man seinen Punktestand aufhübschen will. Ich würd auf die Challenges aber auch völlig pfeifen. Wenn man die 7 Tage durchsteht ist man eh schon im Gewinnerfeld (das werden wohl nur 2-3 Leute packen) und die können dann unter sich die Punkte ausknobeln und wer noch paar Challenges gemacht hat steht dann besser da. Aber für den Rest ist das relativ belanglos. In erster Line gehts ums Durchhalten.
These users thanked the author Mania for the post:
Laurin
Laurin
Posts: 10165
Joined: 13.08.2015, 03:40
Has thanked: 148 times
Been thanked: 114 times

Re: 7 vs. Wild

Post by Laurin »

Ich vermute mal, die erste wirkliche Bewährungsprobe kommt, wenn mal so richtig stürmischer Regen aufkommt, die Palmenwedel von den Sheltern fortfliegen und das Wasser vielleicht noch höher ans Ufer drückt ...
;)
Laurin
Posts: 10165
Joined: 13.08.2015, 03:40
Has thanked: 148 times
Been thanked: 114 times

Re: 7 vs. Wild

Post by Laurin »

Hier mal was über die Vorbereitungen des Rescue-Teams : https://www.youtube.com/watch?v=j60fj8kkZ50

Macht einen wirklich guten Eindruck - immerhin steht zusätzlich zum Boot auch ein Heli bereit.
Aber würde das auch nachts funktionieren?
User avatar
Eisrose
Posts: 7269
Joined: 10.10.2015, 20:59
Has thanked: 46 times
Been thanked: 61 times

Re: 7 vs. Wild

Post by Eisrose »

Laurin wrote: 19.11.2022, 02:30 Aber würde das auch nachts funktionieren?
Haben sie doch nachts getestet...
Selig sind, die Frieden stiften. Stoppt diesen Wahnsinn!
Laurin
Posts: 10165
Joined: 13.08.2015, 03:40
Has thanked: 148 times
Been thanked: 114 times

Re: 7 vs. Wild

Post by Laurin »

Huch, stimmt ja ! :yes:
User avatar
Eisrose
Posts: 7269
Joined: 10.10.2015, 20:59
Has thanked: 46 times
Been thanked: 61 times

Re: 7 vs. Wild

Post by Eisrose »

Knossi baut Bogen und schiesst 20 cm weit!

Und:
Der Pfeil bleibt stecken!
Selig sind, die Frieden stiften. Stoppt diesen Wahnsinn!
User avatar
Mania
Posts: 729
Joined: 11.10.2015, 18:53
Has thanked: 30 times
Been thanked: 60 times

Re: 7 vs. Wild

Post by Mania »

Oha? Da machen sich ja schon ernsthafte Abnutzungserscheinungen breit. Dabei sind gerade mal ~36 Stunden auf der Uhr. Vielleicht sind´s auch nur Durchhänger und das gibt sich wieder. Bei Fritz mag ich das schon glauben. Bei anderen bin ich mir nicht so sicher. Knossi hat überraschenderweise noch den fröhlichsten Spirit von allen :-)) Und ey 20cm! :-D Ich hab zuerst gelacht aber wenn er am Ende nen Punkt dafür bekommt ist das doch schon was! UND ne Kokosnuss gesnacked! läuft!

Die Mädels haben auch nen Durchhänger :hm: Ich hoff das gibt sich wieder. Eigentlich machen sie die Sache ja recht gut bisher. Ich hoff das es am Ende kein Aufgeben wegen "Splitter unterm Fingernagel" oder sowas gibt. Weil das wär natürlich wieder gefundenes Fressen für die "Männer"-Fraktion bei den Zuschauern ("höhö Fingnernagel eingerissen und gibt auf war klar").

Was ist denn da bei Sascha los? Ich hab mich letzte Folge (oder wars die vorletzte?) schon gefragt ob er sich an dem Stachelbaum da vielleicht leicht vergiftet hat. Auf jeden Fall sind mir seine Schwächeanfälle nicht geheuer. Ist das echt nur Kalorienmangel oder Dehydrierung?
These users thanked the author Mania for the post:
Eisrose
Laurin
Posts: 10165
Joined: 13.08.2015, 03:40
Has thanked: 148 times
Been thanked: 114 times

Re: 7 vs. Wild

Post by Laurin »

Also Fritz und Otto haben mit diesen Mündungsgebieten auch echt schwierige Plätze bekommen, vor allem Fritz Ecke sieht ja echt trostlos aus. Ich hätte mir da mein 'Bockspringbett' untern Arm geklemmt und wäre die Küste entlang gewandert, um irgendwo eine bessere Ecke zu finden - vorausgesetzt man darf das.

Der etwas leichtsinnige Otto scheint sich gerade einen Sonnenbrand einzufangen, was unter solchen Bedingungen auch nicht ohne ist.

Bei allem klappte ja die Challenge nicht - was bedeutet dass die unrealistisch war. Bögen die so weit schießen können, brauchen entsprechendes Holz, kerzengerade Pfeile mit gehärteten Spitzen und irgendwas wie Federn als Flugstabilisatoren - und müssen echt hart gespannt sein. Das macht man nicht eben mal mit irgendwelchem Krüppelholz so nebenbei. Außerdem hat es die Leute von eigentlich wichtigeren Aktivitäten abgehalten. Einen halbwegs vernünftigen Shelter habe ich nur bei Sabrina und Sascha gesehen. Ich glaube ich hätte die Challenge komplett sausen lassen und mich nur auf Shelter, Essen und Trinken und Feuer konzentriert - weil wenn die Lebensumstände scheiße sind und man nur eher hilflos in Matsch, Geröll und Müll herum rudert, sinkt natürlich der Lebensmut. Vor allem Nova's Lagerplatz machte einen ziemlich desaströsen Eindruck.

Deshalb geht's Knossi auch (noch) so gut; er hat seine bequeme Hängematte mit Moskitonetz, einen schönen Sandstrand und Kokosnüsse - was will man mehr?

Das die Mädels schon nach 1-2 Tagen so unter dem Alleinsein leiden, kann ich ehrlich gesagt nur schwer nachvollziehen. Ich hab mich in Norwegen oft möglichst weitab von der Zivilisation in die Wildnis geschlagen, manchmal auch alleine; mit einem schönen Buch, einem gemütlichen Lagerfeuer und was zu basteln oder zu entdecken hat mich das nie gestört. Ich meine, es sind doch nur 7 Tage ...
:rolleyes:

Jedenfalls ist mein 'Ranking' ein bisschen durcheinander gekommen, das ist aber gerade sehr subjektiv. ;)
These users thanked the author Laurin for the post:
Eisrose
Laurin
Posts: 10165
Joined: 13.08.2015, 03:40
Has thanked: 148 times
Been thanked: 114 times

Re: 7 vs. Wild

Post by Laurin »

These users thanked the author Laurin for the post:
Mania
User avatar
Mania
Posts: 729
Joined: 11.10.2015, 18:53
Has thanked: 30 times
Been thanked: 60 times

Re: 7 vs. Wild

Post by Mania »

Laurin wrote: 20.11.2022, 02:26Ich hätte mir da mein 'Bockspringbett' untern Arm geklemmt und wäre die Küste entlang gewandert, um irgendwo eine bessere Ecke zu finden - vorausgesetzt man darf das.
Die Teilnehmer dürfen sich im 500m Umkreis um den Aussetzpunkt bewegen. (wie die das messen sollen weiß ich nicht^^). Ausnahmen sind nur erlaubt wenn es direkt zur Lebenserhaltung dient.
Das die Mädels schon nach 1-2 Tagen so unter dem Alleinsein leiden, kann ich ehrlich gesagt nur schwer nachvollziehen. Ich hab mich in Norwegen oft möglichst weitab von der Zivilisation in die Wildnis geschlagen, manchmal auch alleine; mit einem schönen Buch, einem gemütlichen Lagerfeuer und was zu basteln oder zu entdecken hat mich das nie gestört. Ich meine, es sind doch nur 7 Tage ...
:rolleyes:
Da sind die Menschen sehr unterschiedlich veranlagt. In der ersten Staffel gab´s auch den "Survival-Maddin", der eigentlich auch nicht aus Zucker ist, aber das Alleinesein hat auch ihm extrem zugesetzt. Das sagt er heute noch, das die Einsamkeit seine Achillesferse war die er so nicht erwartet hat. Nach paar Tagen ganz alleine ist der echt fast durchgedreht. Ich selber hätte glaube ich damit auch weniger Probleme. Genau kann ich´s aber auch nicht sagen wie das wäre, irgendwo im Fremden, alleine, und vor allem auch kein Handy kein Internet kein Garnix.. schwer zu sagen. Ich glaub am 2. Tag wär ich aber noch okay^^

Zu dem Video: Stimmt, das Wasser trinkt er ja auch unaufbereitet, das kommt natürlich noch dazu.
User avatar
Richard
Posts: 4063
Joined: 02.01.2016, 18:06
Location: *.at
Has thanked: 2 times
Been thanked: 49 times

Re: 7 vs. Wild

Post by Richard »

Also es gibt heuzutage schon genuebend Möglichkeiten zu messen wo man sich befindet.
Sei es ein einfacher Sender, den man eingesteckt hat (oder wo reinoperiert wurde ;) ) bis zur Ortung eines aktiven Mobiltelefons .. (da weiss man dann die Zelle, wo das Gerät eingeloggt ist) gibts verschiedenste Möglichkeiten.

Wobei ich mir auch diese Art Sendungen nicht ansehe, letztlich ist das mE auch nur eine spezielle Art einer Reality TV Sendung.
User avatar
Eisrose
Posts: 7269
Joined: 10.10.2015, 20:59
Has thanked: 46 times
Been thanked: 61 times

Re: 7 vs. Wild

Post by Eisrose »

Richard wrote: 20.11.2022, 21:15 Also es gibt heuzutage schon genuebend Möglichkeiten zu messen wo man sich befindet.
Sei es ein einfacher Sender, den man eingesteckt hat (oder wo reinoperiert wurde ;) ) bis zur Ortung eines aktiven Mobiltelefons .. (da weiss man dann die Zelle, wo das Gerät eingeloggt ist) gibts verschiedenste Möglichkeiten.
Die Leute tragen da alle ganz offiziell ein GPS-Gerät am Gürtel. Damit müssen sie einmal täglich über einen Code-Green mitteilen, dass alles in Ordnung ist, sonst werden sie rausgeholt. Dann gibts noch einen Code-Yellow, dass heisst, sie möchten aufgeben und rausgeholt werden. Und dann gibts einen Code-Red, dass bedeutet einen Notfall, dann sollte ein Rettungsarzt innerhalb einer halben Stunde per Hubschrauber vor Ort sein.
Richard wrote: 20.11.2022, 21:15 Wobei ich mir auch diese Art Sendungen nicht ansehe, letztlich ist das mE auch nur eine spezielle Art einer Reality TV Sendung.
Aber mit weniger Schummel. Die Kandidaten sind hier wirklich vollkommen alleine, filmen alles selbst, es gibt weder Regisseur noch Kameraleute drum rum.
Selig sind, die Frieden stiften. Stoppt diesen Wahnsinn!
User avatar
Mania
Posts: 729
Joined: 11.10.2015, 18:53
Has thanked: 30 times
Been thanked: 60 times

Re: 7 vs. Wild

Post by Mania »

Es ging mir eigentlich auch eher darum wie die Kandidaten selbst messen sollen wie weit sie sich fortbewegt haben. Das geht wohl eher nach Gefühl. Das die Orga den GPS Sender anpeilen kann ist schon klar.

(wofür man ihn natürlich am Körper tragen müsste, was Otto nach eigener Aussage nicht tut)
Post Reply