Page 19 of 19

Re: Fußball

Posted: 23.11.2022, 02:48
by Eisrose
Es gibt nur eine Möglichkeit: die grossen Fussballnationen müssen eine alternative WM-Organisation aufbauen und die FIFA links liegen lassen.

Re: Fußball

Posted: 23.11.2022, 04:32
by Laurin
Die FIFA ist allerdings ein gnadenlos korrupter Verein. Ich fürchte aber, das ist systembedingt - wo so viel Geld im Spiel ist wie im Profifußball, ist Korruption nicht weit - es ploppen da ja immer wieder Skandale hoch, und nicht nur bei der FIFA ('Sommermärchen' 2006 sei nur als Beispiel genannt). Ich weis nicht ob eine neue WM-Organisation dafür eine Lösung wäre. Am Ende haben wir dann die WM der 'anständigen' Staaten (natürlich wir hehe), und eine WM der Bösewichte, von Russland über Iran, Türkei, Arabien bis China und Nordkorea usw. Was wäre damit gewonnen?

Was ist überhaupt damit gewonnen, wenn wir wieder mit der 'hochgehaltenen Monstranz der (Doppel-) Moral' in Katar aufkreuzen? Die Sklavenarbeiter, die für diese Stadien ihr Leben gelassen haben wird das nicht wieder ins Leben rufen, und den Emir wird das auch in keinster Weise irgendwie beeindrucken, sondern uns eher entfremden. Was will man damit wirklich erreichen, was zur Hölle verspricht man sich davon? Solche öffentlichen 'Appelle' sind das ideale, um solche Leute, die vor nichts mehr Angst haben als in der Öffentlichkeit ihr Gesicht zu verlieren, von uns weg und in die Arme anderer uns weit unfreundlicher gesinnten Potentaten zu treiben. Warum macht man sich nicht die Mühe, hinter den Kulissen auf diplomatischem Wege Veränderungen zu bewirken?

Eine Armbinde, und Nancy Faeser die in der Öffentlichkeit Menschenrechte anmahnt. DAS soll was ändern? Wir stoßen den Leuten dort nur vor den Kopf, und zeigen mal wieder in arroganter Weise, dass wir uns für was Besseres halten. Wie viel tausend Jahren haben wir hier in Europa in Unfreiheit und Leibeigenschaft gelebt, waren Hexenverbrennungen, Inquisition und das Abschlachten von Menschen an der Tagesordnung? Wie lange ist denn das Dritte Reich her, der Holocaust und die zwei Weltkriege die wir ausgelöst haben? Wie verflucht lange hat es gedauert, bis so was wie eine Demokratie bei uns entstanden ist? Die immer noch wackelig ist! Und anderen gestehen wir eine solche Entwicklung nicht zu, dort muss nun weil wir zufällig gerade mal etwas zivilisierter sind, das auch bei allen anderen ruckzack von heute auf morgen geschehen? Wie arrogant und überheblich ist das denn? M.E. zeigen wir mit dem ganzen hysterischen Geschrei nicht nur, dass wir überhaupt keine Ahnung von den dortigen Gesellschaften haben, sondern vor allem dass wir deren Kultur und Gesellschaft null respektieren. Wenn man wo anders zu Gast ist, hat man sich aber an die dortigen Gebräuche anzupassen - so ist das jedenfalls eigentlich üblich. Was wir da aber gerade machen, ist den Gastgebern öffentlich ans Bein zu ... dingsen.

Wenn man mit den Verhältnissen dort nicht einverstanden ist, sollte man ganz einfach nicht hinfahren.

Das ganze medial aufgepuschte Geschrei was derzeit aber bei uns stattfindet, dient nur dem Zweck dass wir uns hier in unserer öffentlichen Empörung wieder mal als was Besseres erheben können - wird aber an den tatsächlichen Verhältnissen dort NULL ändern, eher im Gegenteil. Und es ist zutiefst heuchlerisch. Für ein bisschen Gas machen Vizekanzler und Kanzler dort derart den devoten Antritt, dass man sich fast fremdschämen muss. Und auch den Fußball wollen wir ja unbedingt mitmachen, und in ARD und ZDF oder Public Viewing dann bitteschön möglichst ungestört genießen, nachdem wir uns der Form halber vorher mal eben empört haben. Mann mann .... :ungeduld:
Ich hätte es ja verstanden und gut gefunden, wenn man sich hinter den Kulissen für die konkrete Situation bestimmter politischer Gefangener eingesetzt hätte, also wenn der Kanzler oder die Außenministerin sich z.B. für die Freilassung von Julian Assange als Vorbedingung für was auch immer eingesetzt hätten ... aber :blush: äh ... ach Mist, der Julian ist ja bei uns politischer Gefangener, was reden ich denn da ...
:klatsch:

Re: Fußball

Posted: 23.11.2022, 16:55
by Richard
Wie ich sehe hat das deutsche Team analog zur letzten WM das erste Spiel verloren.

Quelle

Re: Fußball

Posted: 23.11.2022, 18:26
by Eisrose
Richard wrote: 23.11.2022, 16:55 Wie ich sehe hat das deutsche Team analog zur letzten WM das erste Spiel verloren.

Quelle
Ich habs gar nicht geguckt. Irgendwie kommt bei mir überhaupt kein Gefühl für die WM auf. Von mir aus können sie nachhause fahren.

Re: Fußball

Posted: 23.11.2022, 18:50
by Mania
Ich hab schon kein Fußball geguckt bevor es cool war kein Fußball zu gucken.

Re: Fußball

Posted: 23.11.2022, 19:06
by Eisrose
Mania wrote: 23.11.2022, 18:50 Ich hab schon kein Fußball geguckt bevor es cool war kein Fußball zu gucken.
Ich gucke ja eigentlich auch keinen Fussball. Nur zur WM oder EM hab ich halt doch immer geguckt...

Re: Fußball

Posted: 23.11.2022, 20:45
by Laurin
Ja geht mir ähnlich.

Aber zwei Spiele haben wir noch, am Sonntag gegen Spanien, was gerade Costa Rica mit 7:0 platt gemacht hat, und dann später noch mal gegen Costa Rica. gegen Spanien sehe ich ja ein bisschen schwarz ...

:unsure:

Re: Fußball

Posted: 23.11.2022, 21:00
by Mania
Eisrose wrote: 23.11.2022, 19:06Nur zur WM oder EM hab ich halt doch immer geguckt...
(war auch klein bisschen gelogen. Deutsche WM Spiele hab ich schon manchmal geguckt :blush: )

Ich find das alles so daneben diesmal. Ich hab jetzt nur paar Sachen auf Twitter etc. gesehen und gelesen. Was soll das ganze eigentlich? Klug von der deutschen Mannschaft wäre gewesen, nach dem ganzen Binden-Hickhack, zu sich selbst zu sagen "Wir holen hier wahrscheinlich eh keinen Blumentopf, also lass uns auf vollen Boykott-Kurs gehen und nach Hause fahren, dann kriegen wir wenigstens noch Respekt und Sympathiepunkte". Aber einzuknicken und dann dieses Theater mit Hand-vorm-Mund aufzuführen UND dann noch lausig zu spielen, bewirkt einfach (Ansehens-)Verlust auf ganzer Linie.

Aber nach Hause fahren hätten wahrscheinlich etliche Werbeverträge etc. nicht zugelassen bzw. wäre teuer geworden für den DFB.

Re: Fußball

Posted: 27.11.2022, 22:16
by Eisrose
Nach dem Sieg Marokkos gegen Belgien ziehen die in Brüssel lebenden Marokkaner mit viel Zerstörungswut durch die Strassen der "belgischen" Stadtviertel. Es kommt zu massiven Ausschreitungen. Macht Fussball komplett plemplem?

Re: Fußball

Posted: 27.11.2022, 22:41
by Richard
Ehrlich gesagt sehe ich da nicht das Problem beim Fussball sondern bei den Leuten, die sich so auffuehren.

Re: Fußball

Posted: 27.11.2022, 23:17
by Laurin
Fußball, zumindest der Männerfußball, ist schon ziemlich aggro - jedenfalls so wie er gespielt wird.

Re: Fußball

Posted: 28.11.2022, 21:48
by Eisrose
Katarer tragen jetzt Palästina-Binde:
Die «One Love»-Binde ist aber nicht die einzige, über die in diesen Tagen in Doha gesprochen wird. Denn auch immer mehr Katarer greifen zu einem Armschmuck. In den sozialen Netzwerken, aber auch beim WM-Länderspiel gegen den Senegal sind die Binden zu sehen.

Was steckt dahinter? «Palästina», antwortete ein katarischer Fan im Rahmen des Katar-Spiels im Al-Thumama-Stadion. «Das ist die Flagge von Palästina». Er wolle seine Unterstützung für die Palästinenser im Konflikt mit Israel ausdrücken, sagt er. «Das ist hier normal in Katar.»

https://www.watson.ch/sport/fussball/91 ... e-in-katar