Rechenaufgaben

Laurin
Posts: 9310
Joined: 13.08.2015, 03:40
Has thanked: 115 times
Been thanked: 83 times

Re: Rechenaufgaben

Post by Laurin »

Wenn sowas schon chinesische Grundschüler können, dann aber holla. :-)
giffi marauder
Posts: 5916
Joined: 26.08.2015, 13:56
Has thanked: 11 times
Been thanked: 20 times

Re: Rechenaufgaben

Post by giffi marauder »

Ich packs mal hier hin.
Da in AT letzten mal wieder Mathe-Matura angesagt war,
wimmelt es wieder von Artikeln zum Thema.
Hier ein Beispiel:
https://kurier.at/politik/inland/fuer-d ... /401996745
Lebensnahe Beispiele waren auch in dieser Mathe-Matura nicht zu finden – das wird sich, zumindest für den Unterricht, erst ab 2023 ändern: Finanzwissen für den Alltag soll ab dann verankert werden
Kurios dabei finde ich, dass man für das Beispiel "Was wichtig wäre" fast einen Taschenrechner braucht,
weil die möglichen Antworten ziemlich nahe beieinanderliegen, das zweite Beispiel "Was verzichtbar wäre"
aber problemlos im Kopf berechnet werden kann. :-D

Davon abgesehen, dass Beispiel 1 eher unter "Rechnen" zu verorten und somit Grundschulstoff ist
und mit Mathematik auf Oberstufenniveau nicht viel zu tun hat, ist die Fragestellung imho auch wenig "alltagstauglich",
denn üblicherweise gibt man Zinsen pro Zeiteinheit (Jahr oder Monat) an und nicht als Gesamtwert über die
gesamte Laufzeit.
Niemand würde sagen, dass er für einen 25-jährigen Hausbaukredit mit jährlicher Verzinsung von 8% insgesamt 128% Zinsen zahlt. :rolleyes:
Post Reply