Das Ende von NEO?

Allgemeines zur Perry Rhodan- und Neo-Serie
Benutzeravatar
Kapaun
Beiträge: 9186
Registriert: 14.08.2015, 02:59
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Das Ende von NEO?

Beitrag von Kapaun » 08.04.2019, 22:49

Wer soll denn der "Mann aus Glas" sein? Merkosh? Und das Titelbild ist ja mal wieder gruselig. Arbeitet bei denen neuerdings jemand, der die Jubiband-Cover sabotiert?
"The universe is probably littered with the one-planet graves of cultures which made the sensible decision that there's no good reason to go into space - each discovered and remembered by those who made the irrational decision.”
(Randall Munroe)

Laurin
Beiträge: 5820
Registriert: 13.08.2015, 03:40
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Das Ende von NEO?

Beitrag von Laurin » 09.04.2019, 15:04

Ehrlich gesagt finde ich aber die Wortwahl nicht sehr glücklich - eine ganze Serie pauschal als 'Schwachsinn' zu bezeichnen beleidigt Autoren und Leser.

LaLe
Beiträge: 5575
Registriert: 01.09.2015, 15:21
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Das Ende von NEO?

Beitrag von LaLe » 09.04.2019, 15:09

Na ja, er hätte ja auch einen Vergleich mit dem ZDF-Fernsehgarten ziehen können. Falls du weißt worauf ich anspiele.
Die Katze grinste. "Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.
(Lewis Carroll, Alice im Wunderland)

Laurin
Beiträge: 5820
Registriert: 13.08.2015, 03:40
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Das Ende von NEO?

Beitrag von Laurin » 09.04.2019, 15:19

Das wäre zumindest diplomatischer gewesen. :-D

LaLe
Beiträge: 5575
Registriert: 01.09.2015, 15:21
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Das Ende von NEO?

Beitrag von LaLe » 09.04.2019, 15:24

Findest du?
Nach einem Beitrag über Organausweise und eine mögliche Gesetzesänderung zeigte er plötzlich eine Szene aus dem „ZDF-Fernsehgarten“ – und erklärte dazu, dieses Thema lasse die Menschen ja auch über den eigenen Tod nachdenken.

Welke erklärte tatsächlich: „Und wann sind wir eigentlich tot? (...) Wenn Sie diese Sendung witzig finden, dann sind Sie wahrscheinlich hirntot.“
https://www.berliner-kurier.de/news/pro ... v-32337666
Die Katze grinste. "Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.
(Lewis Carroll, Alice im Wunderland)

Benutzeravatar
Mi.Go
Beiträge: 4684
Registriert: 14.08.2015, 09:52
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Das Ende von NEO?

Beitrag von Mi.Go » 09.04.2019, 15:40

LaLe hat geschrieben:
09.04.2019, 15:24
Findest du?
... Welke erklärte tatsächlich: „Und wann sind wir eigentlich tot? (...) Wenn Sie diese Sendung witzig finden, dann sind Sie wahrscheinlich hirntot.“
https://www.berliner-kurier.de/news/pro ... v-32337666
Vllt. hat er ja seine eigene Sendung gemeint ? :devil:
Todeskandidat: "Ich glaube nicht an die abschreckende Wirkung der Todesstrafe"
Henker: "Ich hab hier noch keinen zweimal gesehen"

Benutzeravatar
Richard
Beiträge: 1879
Registriert: 02.01.2016, 18:06
Wohnort: *.at
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Das Ende von NEO?

Beitrag von Richard » 09.04.2019, 20:34

Kapaun hat geschrieben:
08.04.2019, 22:49
Wer soll denn der "Mann aus Glas" sein? Merkosh? Und das Titelbild ist ja mal wieder gruselig. Arbeitet bei denen neuerdings jemand, der die Jubiband-Cover sabotiert?
Moeglich. Vielleicht beginnt in NEO jetzt der Cappinzyklus oder was eben in NEO daraus gemacht wird.

Benutzeravatar
Kapaun
Beiträge: 9186
Registriert: 14.08.2015, 02:59
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Das Ende von NEO?

Beitrag von Kapaun » 10.07.2019, 01:49

Die ganzen alten Nervbeutel scheinen ja jetzt nicht mehr dabei zu sein, ausgenommen Tifflor. Aber der ist immerhin pensioniert. Vielleicht risikiere ich tatsächlich mal einen Blick in die neue Staffel? Kann jemand sonst was dazu sagen?
"The universe is probably littered with the one-planet graves of cultures which made the sensible decision that there's no good reason to go into space - each discovered and remembered by those who made the irrational decision.”
(Randall Munroe)

Tennessee
Beiträge: 75
Registriert: 10.02.2019, 21:27
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Das Ende von NEO?

Beitrag von Tennessee » 11.07.2019, 00:45

Kapaun hat geschrieben:
10.07.2019, 01:49
Die ganzen alten Nervbeutel scheinen ja jetzt nicht mehr dabei zu sein, ausgenommen Tifflor. Aber der ist immerhin pensioniert. Vielleicht risikiere ich tatsächlich mal einen Blick in die neue Staffel? Kann jemand sonst was dazu sagen?
Salut Kapaun,

ja, ich kann dazu etwas sagen: Nachdem ich NEO schon etwa zu Band 25 oder so verlassen hatte, weil ... ach, das ist ja jetzt auch egal, habe ich, angeregt durch die Kolonienschilderungen auf der HP den 300er Band gekauft und war überrascht: eine unterhaltsame Geschichte, nachvollziehbare Personen und Handlung, nicht (mehr) so abgedreht, geerdet - kurzum, ich fühle mich von den ersten drei Bänden bisher gut unterhalten.
Ob nun auch deine Ansprüche erfüllt werden, weiß ich aber nicht. Wenn ich aber NEO mit der EA vergleiche, finde ich NEO derzeit die bessere Perry Rhodan Serie.

lg
Ten.
"Die Nacht schuf tausend Ungeheuer - doch tausendfacher war mein Mut!"

Benutzeravatar
Kapaun
Beiträge: 9186
Registriert: 14.08.2015, 02:59
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Das Ende von NEO?

Beitrag von Kapaun » 11.07.2019, 02:11

Na, 200er wohl eher ... ;) Aber gut. Das klingt ja durchaus interessant. Wie etwas, was mir gefallen könnte. Vielleicht erkläre ich einfach die 199 Bände vorher für nichtexistent und lasse die Serie jetzt beginnen? Wie schaut es denn mit den Schiffen inzwischen aus? Bestehen die immer noch hauptsächlich aus leerem Raum für den Überlichtantrieb?
"The universe is probably littered with the one-planet graves of cultures which made the sensible decision that there's no good reason to go into space - each discovered and remembered by those who made the irrational decision.”
(Randall Munroe)

Tennessee
Beiträge: 75
Registriert: 10.02.2019, 21:27
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Das Ende von NEO?

Beitrag von Tennessee » 11.07.2019, 08:03

Kapaun hat geschrieben:
11.07.2019, 02:11
Na, 200er wohl eher ... ;) [...] den Überlichtantrieb?
*schallend lacht*

Na klar! 200er! Sorry, da habe ich wohl sehr sehr viel Abstand gehabt.

Was die "Nichtexistenz" anbelangt, so wird wohl durch das Schließen eines besonderen Universums (Weiß ich's? Es muss wohl jetzt unwichtig sein, also: Es war einmal ein Universum, das jetzt dicht ist...) ganz viel "zurückgedreht", was vorher handlungsrelevant war, z.B. die Second Genesis Krise usw. Schient so, dass auch von den NeoExprokraten das eine oder andere ...hm.... "korrigiert" werden soll.
Ich selbst verstehe nicht viel von Technik, darum kann ich zu den Raumschiffen und ihrem ÜL-Triebwerk nur sagen, dass mir nichts Besonderes aufgefallen ist. Aber ich setzte wahrscheinlich beim Lesen andere Schwerpunkte als du.

lg
Ten.
"Die Nacht schuf tausend Ungeheuer - doch tausendfacher war mein Mut!"

Antworten